zum Hauptinhalt
Coronavirus
© imago/Science Photo Library
Thema

Coronavirus

Im März 2020 erklärte die WHO das bis dahin noch neuartige Coronavirus offiziell zu einer Pandemie. Seither halten Covid-19 sowie die Varianten Delta und Omikron die ganze Welt in Atem. Hier finden Sie die aktuellsten News zu den Themen Coronavirus, Impfungen von Biontech und Moderna, Lockdown, Booster, Inzidenzen und zum Long-Covid-Syndrom.

Aktuelle Artikel

Bereits im Sommer 2021 hatten sich Menschen mit der Omikron-Variante infiziert.

Die Variante Omikron ist nicht so plötzlich entstanden gedacht. Eine Studie unter Leitung der Berliner Charité belegt: Die Vorläufer zirkulierten lange, ohne dass es jemand merkte.

Von Birgit Herden
Demonstration in Peking gegen die strikten Corona-Maßnahmen

In ganz China hatten sich zuletzt Proteste gegen die rigide Covid-Politik formiert. Nun verkündete Xi, die weniger gefährliche Omikron-Variante ermögliche Lockerungen.

Menschen protestieren in Shanghai gegen Chinas Null-Covid-Politik am 27. November 2022.

Wegen der rigorosen Null-Covid-Maßnahmen steigt die Unzufriedenheit unter den chinesischen Bürgern. Gegen die Proteste möchte die politische Führung nun stärker durchgreifen.

Deutschland ist krank.

Es ist nicht nur Corona, auch RSV, Influenza und Rhinoviren haben das Land im Griff. Woran das liegt und wie man sich schützen kann.

Von
  • Miray Caliskan
  • Sascha Karberg
Colourful silhouettes of Virus Cells

Eine Studie zeigt, dass Menschen mit wiederholten Infektionen häufiger ins Krankenhaus kommen. Das ist beunruhigend, aber eigentlich nicht überraschend. Ein Gastbeitrag.

Von Emanuel Wyler
An RSV leidendes Kind in einem Krankenhaus.

Werden Pflegende jetzt angemessen bezahlt? Werden Impfstoffe jetzt solidarischer verteilt? Eher nein. Aber etwas Positives hat die Pandemie dennoch bewirkt.

Ein Kommentar von Richard Friebe
Wegen der fehlerhaften Auswertung könnten sich 55.000 Menschen zusätzlich mit dem Coronavirus infiziert haben (Symbolbild).

Menschliches Versagen in einem Labor in England könnten zu 55.000 zusätzlichen Corona-Infektionen geführt haben. Daraufhin sei die Zahl der Klinikeinweisungen gestiegen.

Anfangs hatte Pekings harter Kurs Erfolg. Nun protestieren Bürger. Einen guten Ausweg gibt es nicht, denn bei einer Lockerung drohen Millionen Tote. Experten bewerten die Lage.

Anfangs hatte Pekings harter Kurs Erfolg. Nun protestieren Bürger. Einen guten Ausweg gibt es nicht, denn bei einer Lockerung drohen Millionen Tote. Experten bewerten die Lage.

Von Christoph von Marschall
Hunderte von Menschen gingen am 27. November 2022 in Chinas Großstädten auf die Straße, um gegen die Null-Covid-Politik des Landes zu protestieren.

Die Wut über die Null-Covid-Politik in China entlädt sich in landesweiten Protesten. Die Regierung in Peking hält mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften dagegen.

Viel Kontakt und ein enges Aufeinandertreffen erhöhen die Ansteckungsgefahren in Schulen heißt die Kritik aus dem Lehrerverband.

Aus Vorsicht wird Fahrlässigkeit, kritisiert der Lehrerverband. Die geltenden Corona-Maßnahmen erlauben auch Infizierten mit Maske den Eintritt in Schulen.

Tulio de Oliveira und Sikhulile Moyo in Berlin

Tulio de Oliveira und Sikhulile Moyo erhielten den Deutschen Afrika-Preis für die Entdeckung der Omikron-Variante. Ein Gespräch über Corona, Morddrohungen und Forschung in Afrika.

Von
  • Farangies Ghafoor
  • Julian Hilgers
Können Kinder, die eine Corona-Infektion durchgestanden haben oder über Long-Covid-Symptome berichten, eine Lungenfunktionsstörung entwickeln?

Eine Studie legt nahe, dass junge Corona-Erkrankte Lungenprobleme entwickeln könnten. Ein Kinder-Pneumologe beruhigt – aber weist auf andere Langzeitschäden hin.

Von Miray Caliskan
Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie an der Charité.

Der Virologe äußert sich optimistisch über den aktuellen Pandemie-Verlauf. Neue gefährliche Virusvarianten hält er für unwahrscheinlich.

Seit dem 24. Februar, dem Beginn der Herbstferien, gilt bei den Wasserbetrieben wieder eine Maskenpflicht. 

Seit Beginn der Herbstferien gilt bei den Wasserbetrieben wieder die Maskenpflicht. Auch andere Unternehmen und Behörden setzen weiter auf Schutzmaßnahmen.

Von Thomas Loy
Die am Freitag dieser Woche auslaufende Coronavirus-Testverordnung soll ein weiteres Mal verlängert werden (Symbolbild).

Auch die Option der sogenannten Bürgertests soll auslaufen. Das Gesundheitsministerium beruft sich bei seinen Plänen auf eine „Grundimmunität“ in der Bevölkerung.

Von Thomas Trappe
Ein Betreuer läuft im Altenheim Haus Fehlatal der BeneVit Gruppe mit einer Bewohnerin auf einem Flur.

Sie fälschte ihren Impfausweis, steckte sich mit Corona an und soll trotzdem zur Arbeit gegangen sein. Nun ist die Pflegerin wegen fahrlässiger Tötung angezeigt.

16 Prozent der befragten 14- bis 29-Jährigen fühlen sich  hilflos, zehn Prozent haben Suizidgedanken.

Der Klimawandel, der Ukrainekrieg und finanzielle Unsicherheit setzen den jungen Menschen zu. Sorgen und Ängste haben sich laut einer Studie verfestigt. Experten fordern dringend Hilfe.

Von Jan Kixmüller
Ein medizinischer Mitarbeiter zeigt einen Corona-Test

Eine neue Corona-Subvariante scheint auf dem Vormarsch. Insgesamt wird es Experten zufolge im Herbst wieder mehr Atemwegserkrankungen geben.

Ein kleines Mädchen wird im mobilen Impfzentrum für Kinder in Lüneburg gegen das Coronavirus geimpft.

Auch kleine Kinder sollen sich impfen lassen dürfen. Und zwar dann, wenn sie ein Risiko für einen schweren Verlauf haben.

Von Marie Zahout
Daniel Günther will die Isolationspflicht und Maskenpflicht im Nahverkehr abschaffen – geht aber davon aus, dass Corona-Infizierte zu Hause bleiben (Archivbild).

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident will die Maskenpflicht im Nahverkehr nicht verlängern. Unterstützung erhält er aus der FDP, Gegenwind von den Grünen.

Mitarbeiter der Pandemieprävention in Schutzanzügen (Symbolbild)

Trotz der lange geltenden „Null-Covid“-Strategie Chinas steigen die Corona-Zahlen seit Wochen. Erst vergangene Woche lockerte die Regierung ihre Maßnahmen.

Die Schutzmaßnahmen werden angepasst, heißt es aus den vier Bundesländern.

Bislang müssen Corona-Infizierte für fünf Tage in Isolation. Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Schleswig-Holstein ändern das. Auch in Berlin könnte die Regel bald fallen.

Von Daniel Böldt
Ein Intensivpfleger steht auf der Intensivstation eines Krankenhauses neben einem Covid-19-Patienten. (Bild aus 2021)

Im Falle weiterer Pandemien will die Ampel-Koalition Vorsorge schaffen. Nach einem neuen Gesetz sollen Alter oder Behinderung bei der Triage keine Rolle spielen.

Kinder und Jugendliche sind seltener betroffen, bei einem signifikanten Anteil bestehen Symptome jedoch monatelang fort.

Viele Menschen haben noch Monate nach Covid-19 gesundheitliche Probleme. Daten von Krankenkassen zeigen, wer in Deutschland betroffen ist.

Von Alice Lanzke, dpa