zum Hauptinhalt
Alexander Zverev trifft nun auf den Qualifikanten Thanasi Kokkinakis aus Neuseeland.
© dpa/ Marta Lavandier

„Es wird von jetzt an schwierig, aber ich bin bereit“: Zverev erreicht Achtelfinale beim Masters in Miami

Für Zverev verlief das Jahr bisher nicht wie gewünscht. Nun hat er einen Sieg gegen Mackenzie McDonald eingefahren.

Alexander Zverev steht beim Masters in Miami im Achtelfinale. Der Tennis-Olympiasieger holte gegen Mackenzie McDonald am Sonntag (Ortszeit) ein 6:2, 6:2 und trifft nun auf den Qualifikanten Thanasi Kokkinakis aus Australien, der bei den Australien Open zusammen mit Landsmann Nick Kyrgios die Doppel-Konkurrenz gewonnen hatte.

Zverev ist bei dem mit rund 8,6 Millionen US-Dollar dotierten Hartplatzturnier an Nummer zwei gesetzt. Sein bestes Resultat in Florida war vor drei Jahren der Einzug ins Finale. Alle anderen deutschen Tennis-Profis sind ausgeschieden.

„Ich bin froh, dass ich ein wenig meinen Rhythmus finde, dass die Siege einfacher werden. Es wird von jetzt an schwierig, aber ich bin bereit“, sagte Zverev. In seinem Auftaktmatch in Miami hatte er beim Drei-Satz-Sieg über den Kroaten Borna Coric deutlich mehr Mühe gehabt.

Für Zverev verlief das Jahr bisher nicht wie gewünscht. Zwar führte der 24-Jährige das deutsche Davis-Cup-Team zum Auswärtssieg im Qualifikationsspiel in Brasilien. Zum ansonsten wenig erfolgreichen Abschneiden kam seine Sperre auf Bewährung, nachdem er beim Turnier in Acapulco mit seinem Schläger auf den Schiedsrichterstuhl eingeschlagen hatte. (dpa)

Zur Startseite