Zweite Liga : Historischer HSV dank Pannentorwart

In Sandhausen schafft der Hamburger SV den ersten Zweitliga-Sieg seiner Geschichte. Großzügige Geschenke verteilt vor allem der Heim-Torwart.

Seht her, ich war's. Der Hamburger Khaled Narey freut sich über sein Tor zum 0:1.
Seht her, ich war's. Der Hamburger Khaled Narey freut sich über sein Tor zum 0:1.Foto: Daniel Maurer/dpa

Der Hamburger SV hat seinen ersten Sieg in der Zweiten Fußball-Bundesliga geholt und einen kompletten Fehlstart in die neue Saison abgewendet. Beim SV Sandhausen setzte sich der Absteiger am Sonntagnachmittag locker mit 3:0 (2:0) durch. Der starke Neuzugang Khaled Narey (7. Minute/59.) und Rick van Drongelen (30.) erzielten vor 14 508 Zuschauern die ersten HSV-Tore in der 2. Liga gegen die klar unterlegenen Gastgeber

Nach dem 0:3-Auftakt gegen Holstein Kiel am vergangenen Freitag rückte die Mannschaft von Trainer Christian Titz dank der ersten drei Punkte ins Mittelfeld der Tabelle vor. Sandhausen ist nach der zweiten Niederlage vorerst Tabellenletzter.

Leichte Probleme hatten die von rund 4000 Fans begleiteten Hamburger nur in der Anfangsphase der Partie. Nach einem Fehler von SVS-Torhüter Marcel Schuhen gelang Narey dann das Führungstor. Im Anschluss an einen schönen Freistoß von Linksverteidiger Douglas Santos köpfte van Drongelen noch vor der Pause das 2:0. Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Gäste. Nareys zweitem Treffer ging erneut ein schwerer Fehler im Aufbauspiel von Sandhausens Torhüter Schuhen voraus, sodass der 24-Jährige nur noch ins leere Tor einschieben musste. (dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar