"Wir wollen bei Alexa ganz vorne sein"

Seite 2 von 3
Exklusiv Update
Ergo-Deutschland-Chef Achim Kassow : "Wir wollen Versicherungen verstärkt über Alexa verkaufen"


Die Ergo hat nach einigen Pannen in der Vergangenheit nicht gerade das allerbeste Image.


Unsere Marktbefragungen zeigen ein anderes Bild. Danach gilt Ergo als modern und sympathisch. Das liegt nicht zuletzt auch an Produkten wie unserer Zahnzusatzversicherung, die Sie auch dann noch abschließen können, wenn Sie gewissermaßen schon auf dem Zahnarztstuhl sitzen – online und in den Agenturen.


Eine verrückte Idee. Eine solche Police schließen doch nur Leute ab, die Ihnen definitiv Kosten einbrocken. Was bringt Ihnen das?


Viel. Das Vorurteil gegenüber einer Versicherung ist doch: Man zahlt die Prämie, aber bekommt die Leistung nicht oder wird sie nie abrufen. Hier ist es anders. Sie bekommen die Leistung auf jeden Fall und zahlen die Prämie später. Ich kann mir ein solches „after the event“-Modell auch bei bestimmten Risikosituationen in anderen Bereichen vorstellen, bei denen die Laufzeiten und die Beitragssummen überschaubar sind.


Und wie rechnet sich das für die Ergo?


Wir holen das Risiko über die Laufzeit wieder herein. Wenn sich das Geschäft nicht rechnen würden, würden wir es nicht machen.

Auf den letzten Drücker: Erst buchen, dann bohren.
Auf den letzten Drücker: Erst buchen, dann bohren.Foto: Getty Images


Die Ergo betreibt in Berlin eine digitale Bastelstube. Dort geht es vor allem darum, Ihre Angebote für Sprachassistenten wie Alexa zu optimieren. Schließt Alexa künftig meine Autoversicherung automatisch bei der Ergo ab?


Wenn die Kunden das wollen, klar. Ich glaube, die Menschen werden immer mehr Dinge über Voice-Anwendungen erledigen. Deshalb wollen wir bei diesem Thema ganz vorne sein, genauso wie wir das ja heute bereits bei der Internetsuche versuchen. Sobald sich ein Kunde mit einem Versicherungsthema beschäftigt, müssen wir ins Spiel kommen, bevor es andere tun.


Wenn ich Alexa oder Siri künftig eine Reisekrankenversicherung suchen lasse, lande ich als erstes bei der Ergo?


Ja, das ist das Ziel. Die Reiseversicherung bieten wir schon an. Dazu braucht man zwei Dinge: den Skill, um den Abschluss über Voice-Anwendungen zu ermöglichen. Und die Search-Optimierung, damit bei bestimmten Schlüsselwörtern die Sprachassistenten die Verknüpfung mit Ergo herstellen. Wir wollen bei der digitalen Entwicklung vorne dabei sein.


Wie viele Leute machen das in Berlin?


Hier sind etwa ein Dutzend Ergo-Mitarbeiter tätig, aber wir beschäftigen darüber hinaus projektbasiert Freelancer und arbeiten mit Start-ups zusammen. Unsere Digital-IT umfasst rund 300 Leute, die von Berlin aus gesteuert werden. Wir denken in Netzwerken. Neben Berlin haben wir noch Standorte in Polen, Düsseldorf und Nürnberg.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben