Update

Handelsstreit mit den USA : Merkel: Deutschland zur Senkung von Autozöllen bereit

Kanzlerin Angela Merkel hat sich dafür ausgesprochen, EU-Zölle auf Autos aus den USA aufzuheben. Sie betonte aber, dass dafür eine europäische Einigung nötig sei.

Fahrzeuge des Volkswagen Konzerns stehen zur Verschiffung im Hafen von Emden.
Fahrzeuge des Volkswagen Konzerns stehen zur Verschiffung im Hafen von Emden.Foto: Jörg Sarbach/dpa

Deutschland ist nach den Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zur Senkung von Autozöllen bereit. Dies sei aber nicht allein im Handel mit den USA möglich, sondern müsse "mit allen Ländern, mit denen wir den Automobilhandel haben", besprochen werden, sagte die Kanzlerin am Donnerstag bei einem Treffen mit dem ungarischen Regierungschef Viktor Orban.

Merkel betonte, es müsse eine europäische Einigung geben, "wenn wir Zölle verhandeln wollen, zum Beispiel im Autobereich". Daran werde noch gearbeitet.

Auch der CDU-Wirtschaftsrat hatte sich zuvor hinter Forderungen gestellt, die Zölle für Autos im transatlantischen Handel auf null zu setzen. "Der vollständige Verzicht auf Zölle beim Im- und Export von Autos zwischen den USA und Europa würde ein wichtiges Signal für offene Märkte und freien Handel setzen", sagte der Generalsekretär des Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger, am Donnerstag in Berlin.

Die Maßnahme wird erwogen, um drohende US-Strafzölle noch abzuwenden, die vor allem deutsche Hersteller wie Daimler, BMW und Volkswagen hart treffen könnten. Die Logik der Macht des Stärkeren könne bei solch einem wichtigen Thema nicht die Überhand gewinnen, warnte Steiger. Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, soll laut "Handelsblatt" gegenüber deutschen Automobil-Konzernen erklärt haben, die USA seien zu einer solchen "Null-Lösung" bereit.

In Handelsfragen ist die EU alleiniger Verhandlungspartner der USA, Mitgliedsstaaten wie Deutschland können keine Einzelabsprachen treffen. US-Präsident Donald Trump hat damit gedroht, europäische Autos mit 20 Prozent Einfuhrzoll zu belegen. Derzeit fallen bei Pkw-Importen aus der EU in die USA 2,5 Prozent Zoll an, Pickups müssen aber mit 25 Prozent verzollt werden. Die EU erhebt zehn Prozent auf importierte US-Autos. (AFP, Reuters)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!