zum Hauptinhalt
Wichtige Bank: Die ING hat über neun Millionen Kunden.
© Arne Dedert/dpa/pa
Tagesspiegel Plus

ING macht den Anfang: Ein Ende der Strafzinsen ist in Sicht

Die Direktbank hebt für fast alle die Verwahrentgelte zum 1. Juli auf. Andere dürften folgen. Für die Kunden wäre das eine große Erleichterung.

Kunden von Banken und Sparkassen können darauf hoffen, bald keine Strafzinsen mehr für Guthaben auf Giro- oder Tagesgeldkonten zahlen zu müssen. Deutschlands größte Direktbank, die ING, kündigte am Dienstag an, für die meisten ihrer mehr als neun Millionen Kunden das sogenannte Verwahrentgelt ab dem 1. Juli abzuschaffen. Weitere Institute stellten auf Tagesspiegel-Anfrage Erleichterungen für ihre Kunden in Aussicht, wenn die Europäische Zentralbank (EZB) – wie erwartet – im Juli die Zinsen erhöht und die Minuszinsen, die Banken derzeit für ihre Einlagen bei der EZB abführen müssen, aufhebt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden