zum Hauptinhalt
Renate Künast

© AFP

Exklusiv

Verwirrung um Schwarzwälder Schinken und Co: Renate Künast fordert schärfere Gesetze

Wo Thüringen oder Schwarzwald draufsteht, müssen die Zutaten, die drin sind, auch von dort kommen, sagt die Vorsitzende des Verbraucherschutzausschusses. Bei der Gentechnik sieht Künast große Gefahren durch TTIP.

Angesichts der Verwirrung über Schwarzwälder Schinken und Nürnberger Rostbratwürstchen fordert Renate Künast eine schärfere Herkunftskennzeichnung bei Lebensmitteln. „Wo Thüringen, Schwarzwald oder Lübeck draufsteht, müssen die Zutaten, die drin sind, auch von dort kommen“, sagte die grüne Politikerin, die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Recht und Verbraucherschutz ist, dem Tagesspiegel. Bisher ist das aber nur bei einigen besonders geschützten Lebensmitteln so.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Künast befürchtet jedoch, dass die Verhandlungen über das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP eher zu einer Aufweichung der Standards führen werden. „Regionale Produkte dürfen nicht dem Freihandel geopfert werden“, sagte die frühere Bundesverbraucherministerin. Auch bei der Gentechnik sieht die Politikerin Gefahren. „Eine aktuelle Studie von uns belegt, dass sich die gegenwärtigen Standards im Bereich Gentechnik unter TTIP nicht aufrechterhalten lassen“, warnt Künast. Zudem hätten die Amerikaner kein Interesse an einer klaren Kennzeichnung. „Niemand kauft hier Produkte, wo Gentechnik draufsteht.“

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false