zum Hauptinhalt
Digitalwirtschaft – eine Welt voller Zahlen
© iStock
Thema

Tagesspiegel Köpfe

Schwerpunkthema: Digitalwirtschaft. Rund 77.000 Berliner arbeiten heute in diesem besonderen Wirtschaftszweig, der rund 9,4 Milliarden Jahresumsatz macht

Aktuelle Artikel

SirPlus-Gründer Raphael Fellmer

Er hat fünf Jahre im "Geldstreik" gelebt. Heute engagiert sich der 34-Jährige mit seinem Laden SirPlus gegen die Lebensmittelverschwendung

Von Rita Nikolow
Dieter Pfannenstiel, Vorstand des Krankenhaus Waldfriede e.V.

In jeder Ausgabe stellen wir Ihnen zwei Clubmitglieder vor. Diesmal befragen wir Dieter Pfannenstiel, Director bei Ellis Williams Architects und Bernd Quoß, Vorstand des Krankenhaus Waldfriede e.V.

Von Rita Nikolow
"Die Kunden brauchen ganz neue digitale Dienstleistungen", sagt Daniel Wagenführer von Triumph Adler

Die Revolution ist schon da: Neue Märkte krempeln die Arbeitswelt um. Wie Unternehmen sich und ihre Mitarbeiter in die digitale Zukunft bringen.

Von Inga Höltmann
Waschechte Berlinerin: Andrea Sindermann von AS Mediendesign

In jeder Ausgabe stellen wir Ihnen zwei Clubmitglieder vor. Diesmal befragen wir Andrea Sindermann, Inhaberin von AS Mediendesign, und Dieter R. Klostermann, Gründer und Chairman der CCA Group.

Von Rita Nikolow
Lernten sich an der Kunsthochschule Weißensee kennen: Rasa Weber (li.) und Essi Johanna Glomb

Das Kreativ-Duo Blond & Bieber entwickelt nachhaltige Konzepte, erforscht Materialien und experimentiert mit Mikroalgen und anderen Naturstoffen.

Von Heike Gläser
Wenn die Dienstreise mal wieder zu lange dauert: Ein Stellvertreter aus Papier erinnert die Mitarbeiter daran, wie Werner Aisslinger aussieht.

Werner Aisslingers Produkte stehen im MoMA, in stilbewussten Haushalten und in Hotels. Sein Beruf ist ein Knochenjob.

Von Rita Nikolow
Thomas Wenzel leitet seit 1993 die künstlerische Entwicklungsabteilung der KPM.

KPM-Chefdesigner Thomas Wenzel hält mit neuen Produktlinien die Balance zwischen Tradition und Zukunft der Porzellanmanufaktur. Ein Atelierbesuch.

Von Heike Gläser
Murat Ekrek und Talat Deger, die Chefs des Neuköllner Unternehmens Mutanox

Vor 14 Jahren haben Murat Ekrek und Talat Deger die Firma Mutanox gegründet. Heute ist der Stahlhändler in mehr als 100 Ländern aktiv

Geschäftsführer Frank Mattat in einem Blockheizkraftwerk der Gasag

Der Contracting-Chef Frank Mattat macht schon jetzt gute Geschäfte für die Gasag. Künftig werden alle Energiedienstleistungen des Konzerns gebündelt.

Von Alexander Riedel

Frank Steuer und Jens Wohltorf wollen mit ihrem Chauffeurdienst Blacklane globales Reisen möglichst einfach und angenehm machen.

Von Alexander Riedel
IT-Zentrum statt Umschlagplatz für Waren: die alte Hafenstadt Stettin

Polen hat sich zu Berlins zweitwichtigstem Absatzmarkt entwickelt. Das Land bietet gut ausgebildete Fachkräfte und eine schnell wachsende Tech-Branche.

Hongkong ist die Boomtown für Start-ups

Die Sieben-Millionen-Stadt investiert viel Geld, um Berliner Start-ups und Unternehmen zu sich zu holen. Ein Besuch in der asiatischen Metropole

Von Inga Höltmann
Julia Chevalley im Schwarzen Café

Die Designerin betreibt den Les Soeurs Shop, einen Concept Store für Damenmode ab Größe 42, die sonst eher stiefmütterlich behandelt wird.

Von Rita Nikolow
Sein ganzes Leben dreht sich um Musik: Stephan Moritz

Stephan Moritz macht Musik, so lange er denken kann. Heute setzt er mit seiner Firma Mokoh Music Maßstäbe in der Vertonung von Werbung. Preisgekrönt ist seine Arbeit mittlerweile - doch zu Beginn setzte er auf das falsche Pferd.

Von Inga Höltmann
Eine vielfältige Frau: Aletta von Hardenberg

Früher ging es bei Diversity in Unternehmen hauptsächlich um Frauenförderung. Heute versteht man unter Vielfalt viel mehr, nicht nur Geschlecht. Aletta von Hardenberg setzt sich mit dem Verein "Charta der Vielfalt" dafür ein.

Von Heike Gläser