BTU Cottbus : Jörg Steinbach wird Minister - BTU-Vize übernimmt

Die BTU Cottbus muss sich einen neuen Präsidenten oder eine neue Präsidentin suchen. Bis dahin leitet Vizepräsidentin Christiane Hipp die Uni.

Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) stellt Jörg Steinbach, Präsident der BTU Cottbus, bei einer Pressekonferenz als neuen Brandenburgischen Wirtschaftsminister vor.
Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) stellte Jörg Steinbach, Präsident der BTU Cottbus, am 30. August als neuen...Foto: imago/Martin Müller

Jörg Steinbach, der Präsident der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg, wechselt als Wirtschaftsminister ins brandenburgische Kabinett – diese Nachricht hat auch seine Hochschule völlig überrascht. „Damit konnte man nun wirklich nicht rechnen“, heißt es aus der BTU.

Wenn Steinbach wie angekündigt am 19. September die BTU verlässt, wird zunächst Christiane Hipp, die hauptberufliche Vizepräsidentin für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, die Amtsgeschäfte interimsmäßig übernehmen. Die Wirtschaftswissenschaftlerin Hipp vertritt Steinbach satzungsgemäß ohnehin, sollte er etwa durch eine Dienstreise verhindert sein.

Auch im Ministerium war man von Steinbach als Minister überrascht

Die Suche nach einer Nachfolge für Steinbach, der die BTU seit 2014  leitet, soll „schnellstmöglich“ auf den Weg gebracht werden, wie Wissenschaftsministerin Martina Münch (SPD) erklärte. Auch im Ministerium war man dem Vernehmen nach von der Personalie sehr überrascht. Allerdings dürfte es frühestens im kommenden Sommersemester soweit sein, dass eine neue Präsidentin oder ein neuer Präsident antritt. Realistischerweise müsse man für die Nachfolgesuche mindestens ein Dreivierteljahr einplanen, heißt es.

Autor

Twitter

Folgen Sie unserer Wissen und Forschen Redaktion auf Twitter: 

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben