zum Hauptinhalt

Prof. Dr. Frank Buchholz: Genom-Chirurgie: ein neues Zeitalter der Medizin

Wir kennen heute viele der genetischen Veränderungen, die Krankheiten auslösen.

Wir kennen heute viele der genetischen Veränderungen, die Krankheiten auslösen. Eine Herausforderung für die Zukunft besteht darin, diese genetischen Fehler zu korrigieren und damit die Erkrankgung an der Wurzel zu behandeln. Für diese als Genom-Chirurgie bezeichnete Technologie werden spezielle Mikro-Werkzeuge gebraucht, über die im Vortrag berichtet wird.

Frank Buchholz studierte Biologie an der Universität Göttingen und an der UC San Diego. Anschließend promovierte er am EMBL in Heidelberg bevor er 1998 als PostDoc an der UC San Francisco forschte. Im Jahr 2002 etablierte er seine eigene Arbeitsgruppe am Max Planck Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden. Seit 2010 leitet er als W3 Professor die Abteilung für Molekulare Systembiologie an der Medizinischen Fakultät der TU Dresden und ist Leiter der translationalen Forschung am UCC der Medizinischen Fakultät. 

Zur Startseite