zum Hauptinhalt
T-Zellen sind Killer, Helfer und das lebendige Gewissen des Immunsystems.
© Getty Images/iStockphoto
Tagesspiegel Plus

Antikörper schwinden, doch Schutz bleibt: Eine dritte Corona-Impfung ist für viele nicht unbedingt nötig

Der Impfschutz gegen das Coronavirus wird meist in Antikörpern gemessen. Für den langfristigen Schutz ist jedoch ein anderer Teil der Körperabwehr zuständig.

Es sind zwei Wellen, die derzeit über Länder wie Deutschland rollen: die zunehmende Zahl der vollständig gegen das Coronavirus Geimpften und die zunehmende Zahl der mit der Delta-Variante Infizierten. In Deutschland nimmt die 7-Tage-Inzidenz seit Anfang Juli zu – früher als im vergangenen Jahr und zudem schneller. 2020 wurden vergleichbare Inzidenzen erst im Oktober erreicht, teilte das Robert-Koch-Institut (RKI) mit. Dagegen steigt der Anteil der vollständig Geimpften nur noch langsam, aber er steigt: bislang auf etwa 60 Prozent.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden