Rassistischer Angriff in Hellersdorf : Mann auf Treppe gestoßen und beleidigt

Am Samstagmorgen wurde ein 27-Jähriger im U-Bahnhof Cottbusser Platz Opfer eines rassistischen Übergriffs. Der Staatsschutz ermittelt.

Anima Müller
Der Täter stieß ihn im Vorbeigehen.
Der Täter stieß ihn im Vorbeigehen.Foto: Kai-Uwe Heinrich TSP

Er wollte die Treppe zum U-Bahnausgang nehmen, plötzlich stieß ihn jemand von hinten auf die Stufen. Im U-Bahnhof Cottbusser Platz kam es am Samstagmorgen zu einem rassistischen Übergriff. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei stieg ein 27-Jähriger gegen 4 Uhr aus der U-Bahn, als ein unbekannter Täter sich ihm von hinten näherte. Im Vorbeigehen beleidigte er den jungen Mann rassistisch und stieß ihn auf die Treppe.

Durch den Sturz verletzte sich der Mann an Stirn und Nase. Alarmierte Rettungskräfte brachten ihn in eine Klinik, dort wurde er ambulant behandelt. Der Täter konnte in unbekannte Richtung flüchten. Nun ermittelt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.

Immer wieder werden Menschen in Berliner Bahnhöfen Opfer von Gewalttaten. Im Jahr 2016 stieß der als „U-Bahn-Treter" bekannt gewordener Täter eine Frau die Treppe im U-Bahnhof Hermannstraße hinunter. Die Frau erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!

Twitter

Folgen Sie unserer Wissen und Forschen Redaktion auf Twitter: