zum Hauptinhalt
Der Polarstern hat während der „Mosaic“-Expedition rund 7000 Tonnen Schiffsdiesel verbraucht, das entspricht rund 22.000 Tonnen CO₂.
© picture alliance/dpa/Alfred-Wegener-Institut
Tagesspiegel Plus

Sünden für die Forschung: Wenn Wissenschaftler zu Klimafrevlern werden

Teleskope, Expeditionsschiffe, Teilchenbeschleuniger – auch die Forschung trägt zum Klimawandel bei und vergrößert den CO₂-Fußabdruck. Doch langsam kommt es zum Umdenken.

Reisen oder nicht? Diese Frage stellen sich viele Forscherinnen und Forscher. Denn: Die pandemiebedingten Beschränkungen sind weitgehend abgeschafft, sie könnten wieder durchstarten zu Expeditionen, Speziallaboren und Konferenzen. Doch die Reisen belasten das Klima und vergrößern weiter den CO₂-Fußabdruck der je nach Disziplin ohnehin oft deutlich über dem Durchschnitt liegt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden