zum Hauptinhalt
Regelmäßige Untersuchungen sind Voraussetzung dafür, krankhafte Veränderungen frühzeitig erkennen zu können. Aber auch nach der Diagnose „Brustkrebs“ können Betroffene den Verlauf günstig beeinflussen.
© imago/photothek / Ute Grabowsky
Tagesspiegel Plus

Wie Dünger für den Brustkrebs: Insulin und Zucker fördern Tumorwachstum

Brustkrebszellen brauchen viel Energie zum Wachstum. Sie können den Stoffwechsel zu ihrem Vorteil beeinflussen, aber es geht auch umgekehrt.

Etwa jede achte Frau bekommt im Laufe ihres Lebens die Diagnose „Mammakarzinom“. Damit ist Brustkrebs die häufigste Krebserkrankung bei Frauen in Deutschland. Sie ist oft durch mehrere Faktoren bedingt. Eine aktuelle Studie zeigt, wie Tumorwachstum und die Stoffwechselerkrankung Diabetes zusammenhängen können. Insulin wirkt bei Brustkrebs wie Dünger bei Pflanzen. Auch Übergewicht kann das Tumorwachstum fördern.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden