Akademie in Spandau : Polizeischüler in Berlin - ein Fall für die Polizei

Trunkenheit am Steuer, Fahrerflucht, Körperverletzung: Auch Jung-Polizisten kommen mit dem Gesetz in Konflikt. Eine Bilanz.

Ein Polizeiwagen fährt in die Berliner Polizeiakademie.
Ein Polizeiwagen fährt in die Berliner Polizeiakademie.Foto: Maurizio Gambarini/dpa

Auch Polizeischüler sind manchmal ein Fall für die Polizei. Das Präsidium hat jetzt aufgelistet, wie oft angehende Sicherheitskräfte der Polizeiakademie aus Berlin-Spandau in Konflikt mit dem Gesetz gekommen sind. Zeitraum: die letzten sechs Monate.

Drei Strafanzeigen wurden demnach laut Polizei erstattet wegen des "Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr" - "davon zwei in Tateinheit mit Fahren ohne Fahrerlaubnis". Die drei Auszubildenden sind 17, 23 und 26 Jahre alt. "In allen drei Fällen wurden Disziplinarverfahren eingeleitet, deren Prüfung noch nicht abgeschlossen ist", teilte die Polizei auf Anfrage mit. "Weitergehende dienstrechtliche Maßnahmen werden derzeit geprüft."

Ein Blick in die Polizei-Akte: In den vergangenen sechs Monaten wurden weitere Strafanzeigen gegen Schüler der Polizeiakademie bekannt. Die Delikte: Verdachts der Körperverletzung (3), Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (2) sowie des Verdachts der Fahrerflucht, der Körperverletzung, der fahrlässigen Brandstiftung, einer Nachstellung und eine wegen des Verdachts eines einfachen Diebstahls. In fünf Fällen wurden Disziplinarverfahren eingeleitet, deren Prüfung noch nicht abgeschlossen ist. Die anderen Sachverhalte seien noch nicht endgültig geklärt.

+++

Lesen Sie mehr im Tagesspiegel

- "Übelkeit und Erbrechen": Verdrecktes Wasser im Polizeirevier - Toiletten, Duschen, Teeküchen - bei der Polizei in Lichterfelde warnen Schilder vor dem Trinken des Wassers. Das wird nun untersucht.

- Spur der Verwüstung in Spandau: Ein Jugendfreizeitheim wurde zerstört, jetzt wurden auch im nahgelegenen Stadion Schäden entdeckt. Der Stadtrat ist "fassungslos".

- Blaulicht am Ballhaus: So oft rückt die Polizei zur einstigen Ärzte-Gründungsdisko aus.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!