Auto anmelden in Berlin : KfZ-Zulassung dauert fünf Wochen

Bis zu 27 Arbeitstage wartet eine Privatperson auf einen Termin in einer Berliner Kfz-Zulassungsstelle. Der Senat hofft auf die geplante Umstellung auf die Online-Anmeldung.

Privatpersonen warten derzeit bis zu 27 Arbeitstage, wollen sie ihr Kfz in Berlin anmelden.
Privatpersonen warten derzeit bis zu 27 Arbeitstage, wollen sie ihr Kfz in Berlin anmelden.Foto: Patrick Pleul/dpa

Die Wartezeiten bei der Kfz-Zulassung haben ihren vorläufigen Höchststand in diesem Jahr erreicht. Bis zu 27 Arbeitstage wartet eine Privatperson auf den frühestmöglichen Termin – also mehr als fünf Wochen. Dies teilte Staatssekretärin in der Innenverwaltung, Sabine Smentek, auf die Schriftliche Anfrage der Berliner CDU-Abgeordneten Adrian Grasse und Oliver Friederici mit.

Die Entwicklung geht in die entgegengesetzte Richtung, die die Sache nehmen sollte. Im März noch verkündete der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) zusammen mit Heinrich Alt, Leiter der Steuerungsgruppe zur Verbesserung der Verwaltung: „Wer in Berlin sein Auto anmelden will, kann dies inzwischen innerhalb von ein bis zwei Tagen erledigen und muss nicht wie zuvor mehrere Wochen auf einen Termin warten.“
Im Januar waren die Wartezeiten tatsächlich kurzzeitig zurückgegangen, für Händler von 12 auf einen Arbeitstag und für Privatkunden von 19 auf zwei Arbeitstage. Doch schon seit Februar gingen die Wartezeiten wieder hoch, auch wenn Müller dies im März offenbar noch nicht so sah.

„Taskforce“ aus Azubis und Nachwuchskräften ist im Einsatz

Smentek nennt in ihrer Antwort an die CDU-Abgeordneten folgende Ursachen: „Saisonbedingter erheblicher Anstieg der Zulassungen, hohe Personalfluktuation, hohe Abwesenheit (Krankheit, Elternzeit, etc.), Umstellung auf dringend benötigte neue Software inklusive Schulung aller Beschäftigten.“
Nun hofft der Senat auf die Tatkraft der zehn Neuzugänge in diesem Jahr und der fünf, die am 1. Juni ihre Arbeit bei der Kfz-Zulassungsstelle aufnehmen. Auch eine „Taskforce“ aus Azubis und Nachwuchskräften sei im Einsatz, heißt es aus der Innenverwaltung.
„Mittelfristig“ strebe der Senat an, die zwei bis drei Arbeitstage Wartezeit wieder zu erreichen. Vielleicht ist die geplante Umstellung auf die online Kfz-Anmeldung die Lösung, das soll im ersten Quartal 2019 passieren. Bis dahin hilft nur das tägliche Glücksspiel bei der Terminvergabe.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!