Exklusiv

Berliner Senat : Bilkay Kadem soll Landesbetrieb für Gebäudebewirtschaftung leiten

Der Berliner Senat besetzt einen Chefposten im Landesbetrieb für Gebäudebewirtschaftung neu: Bilkay Kadem, bis vor kurzem Bilkay Öney, soll Leiterin werden.

Damals noch Baden-Württembergs Integrationsministerin: Bilkay Öney (SPD).
Damals noch Baden-Württembergs Integrationsministerin: Bilkay Öney (SPD).Wolff

Der Berliner Senat hat am Montag dem Vernehmen nach eine unerwartete Personalentscheidung getroffen. Bilkay Kadem, bis vor wenigen Monaten noch Bilkay Öney, soll nach Tagesspiegel-Informationen die Leitung des Landesbetriebes für Gebäudebewirtschaftung übernehmen. Dieser Betrieb ist aufgeteilt, im Fall von Kadem geht es um jenen Bereich, der sich um den Betrieb von Flüchtlingsunterkünften kümmert. Dieser Posten ist derzeit interimsmäßig mit dem Hamburger Rembert Vaerst besetzt. Immer wieder hatte es heftige Debatten um die Nutzung von Berliner Liegenschaften gegeben.

Einst wechselte sie von den Grünen zur SPD

Noch unter dem Namen Öney war die SPD-Politikerin von 2011 bis 2016 Integrationsministerin in der grün-roten Regierung in Baden-Württemberg. Zuvor hatte Öney in Berlin Aufsehen erregt. Von 2006 bis 2011 war sie Mitglied des Abgeordnetenhauses – und zwar zunächst für die Grünen. Im Frühjahr 2009 kam es dann zu einem kleinen Eklat: Die Abgeordnete wechselte überraschend von den Grünen zur SPD und stärkte als neues Mitglied in der sozialdemokratischen Fraktion den rot-roten Senat unter Klaus Wowereit (SPD). Der Senat bestätigte den Wechsel in den Berliner Landesdienst am Montagvormittag vorerst nicht, eine Sprecherin verwies darauf, dass die Senatoren erst an diesem Dienstag tagen.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!