zum Hauptinhalt
Bahn frei? Bei den bereits für März angekündigten Routen für Bus und Rad hat sich insgesamt recht wenig getan.
© Doris Spiekermann-Klaas TSP / Tsp/Doris Spiekermann-Klaas
Tagesspiegel Plus

Beschleunigungsprogramm kommt nicht in Fahrt: Senat und Bezirke uneins über neue Bus- und Radstrecken in Berlin

Die schnelle Errichtung neuer Spuren lässt auf sich warten. Streit gibt es etwa bei der Beusselstraße. Dabei sitzen in Verkehrsverwaltung und Rathäusern Grüne.

Auch nach knapp sechs Monaten der neuen Regierungszeit können sich die Senatsverkehrsverwaltung und mehrere Bezirke nicht darauf einigen, welche Radwege und Busspuren beschleunigt eingerichtet werden sollen. Dabei war die Ansage, mit der Verkehrssenatorin Bettina Jarasch (Grüne) Ende März vor die Presse trat, deutlich: „Wir haben uns vorgenommen, bei der Umsetzung schneller zu werden“, sagte Jarasch bei einem Termin zum Start des Beschleunigungsprogramms für Radwege und Busspuren.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden