zum Hauptinhalt
Vorsicht, Baustelle.

© Imago

Berlin-Kreuzberg: Alter U-Bahn-Tunnel wird zugeschüttet

Der für die U-Bahn gebaute, aber nie von ihr genutzte Tunnel unter der Dresdener Straße in Kreuzberg soll in den nächsten Wochen verfüllt werden.

Die in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gebaute Anlage ist bereits seit 2012 gesperrt, weil sie nach Ansicht der Behörde statisch nicht mehr sicher ist. Der Verein Berliner Unterwelten, der vor der Sperrung Führungen durch den Tunnel und einen Bahnhofsrohbau angeboten hatte, hat versucht, das historische Bauwerk zu retten. Die vom Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg geforderten Auflagen seien aber zu teuer gewesen, teilte der Verein mit. Mit Investitionen in Höhe von etwa einer Million Euro wollte der Verein nach seinen Angaben eine Last von 16 Tonnen pro Fahrtrichtung auf der Fahrbahn sichern, der Bezirk verlange aber 30 Tonnen. Hierzu wären 92 Tonnen Baustahl nötig.

Kennen Sie schon die neuen U-Bahnzüge der BVG? In den Winterferien wurde ein erster Zug in Westend vorgestellt. Unter diesem Tagesspiegel-Link zeigen wir Ihnen die Fotos.

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false