zum Hauptinhalt
Skulptur "Junges Paar" von Jürgen Raue, aufgestellt 1987 im Fennpfuhlpark. Vorn im Bild Grün, hinten Plattenbau.
© Jens Mühling

Plattenbau-Jubiläum mit Veranstaltungsreihe 2022: Geschichten aus dem geteilten Berlin

Frohes neues Jahr! Mit unseren Newslettern aus Berlins Bezirken geht's weiter, wie immer montags aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Hier ein Themenüberblick.

Von

Unsere Leute-Newsletter, inzwischen berlinweit rund 260.000 Mal abonniert, bringen Ihnen Aktuelles und Hintergründiges aus Ihrem Bezirk. Die Woche beginnt bei uns immer mit Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Unsere Newsletter aus diesen beiden Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de.

Aus LICHTENBERG schreibt Masha Slawinski:

  • In Fennpfuhl, in einem der am dichtesten besiedelten Kieze Berlins, steht die erste zusammenhängende DDR-Plattenbau-Großsiedlung. Zum Jubiläum der Grundsteinledgung vor 50 Jahren ist dort für 2022 die Veranstaltungsreihe „Mein Kiez. Geschichte(n) des geteilten Berlins“ geplant, die den damaligen Alltag, das Leben mit der Mauer sowie die Diktaturerfahrungen und deren Folgen bis zum heutigen Tag thematisiert. Mehr dazu - auch, wie Sie sich als Zeitzeug*innen einbringen können - im Newsletter, weitere Themen diesmal unter anderem:  
  • Supermarkt in der Siegfried- Ecke Gotlindestraße komplett abgebrannt
  • Corona-Update: Zahlenüberblick, Impfen im Ikea
  • Wann wird die S75 über die Stadtbahn verlängert? – Anfrage an das Abgeordnetenhaus
  • Gekipptes Vorkaufsrecht – so wirkt es sich auf Lichtenberg aus
  • Mann von Tram überrollt
  • "Ich werde von diesem Laden niemals reich werden, aber die Arbeit macht mir Spaß” – Lernen Sie den Betreiber von Doris' Papierladen kennen
  • Kunstversteigerung zugunsten der Aktion "Kinder von Tschnernobyl" – 10.000 Euro Spenden gesammelt
  • Träger gesucht – Kita und Jugendclub an der Rummelsburger Bucht

Aus TREPTOW-KÖPENICK schreibt Simone Jacobius:

  • Zurück zum virusfreien Leben und, gute Zusammenarbeit und eine nachhaltige Stadtentwicklung sind die Neujahrswünsche des Bezirksamtes
  • Kinderzirkus Cabuwazi bekommt Lottomittel für ein Projekt mit psychisch Kranken
  • Ein ganzes Rathaus wird leer gezogen
  • Fähre nach Müggelheim bleibt noch im Gespräch
  • 100. Todestag des Schusters Wilhelm Vogt, alias Hauptmann von Köpenick
  • Radweg R1 müsste dringend saniert werden
  • Illegale Geldspielautomaten konfisziert
  • Verkehrsunfall auf A 113

Gerade in diesen Zeiten wichtig: Lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newslettern aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite