Berlin-Mitte : Graffiti-Sprüher beschmieren Bode-Museum - Festnahme

Alarm auf der weltberühmten Museumsinsel: Drei Schmierer machten sich über das Bode-Museum her - da schlug die Polizei zu.

Weltberühmt.
Weltberühmt.Foto: IMAGO

Eigentlich sind solche Gebäude tabu in der Szene: Doch in der Nacht zu Donnerstag haben drei Graffiti-Schmierer das weltberühmte Bode-Museum großflächig beschmiert. Es waren kein Graffiti-Touristen, alle drei Männer - 22, 23, und 24 Jahre alt - haben vielmehr Wohnadressen in Berlin. "Gegen 2 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter eines Museums auf der Museumsinsel die Männer, die die Fassade des Gebäudes an der Bodestraße besprühten", teilte die Berliner Polizei mit. Alle drei wurden erwischt und festgenommen. "Während der 24-Jährige nach Feststellung seiner Personalien am Ort entlassen wurde, brachten Einsatzkräfte die beiden anderen mutmaßlichen Farbschmierer zu erkennungsdienstlichen Maßnahmen in eine Gefangenensammelstelle." Es geht um eine relativ große Fläche: "Die Fassade wurde mit Buchstaben in einer Größe von ungefähr 3,5 m x 1,5 m beschmiert." Die Festgenommenen müssen sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten.