zum Hauptinhalt

Mehr Fluglärm in der Innenstadt: Die nächste Airline zieht von SXF nach Tegel

In der Einflugschneise wird's noch einmal lauter: Zum Winterflugplan zieht auch die irische Fluggesellschaft Aer Lingus mit ihren Dublin-Flügen von Schönefeld nach Tegel.

Der chronisch überlastete Flughafen Tegel muss noch mehr Verkehr aufnehmen – wodurch auch dort der Lärm zunimmt. Zum Winterflugplan zieht die irische Fluggesellschaft Aer Lingus mit ihren Dublin-Flügen von Schönefeld nach Tegel. Geflogen wird zwei Mal täglich – mit Starts um 11.05 Uhr und 22.05 Uhr; ähnlich wie in Schönefeld. Die Landungen sind für 10.25 Uhr und 21.25 Uhr vorgesehen. Aer Lingus geht mit dem Umzug nach Tegel dem Konkurrenten Ryanair in Schönefeld auf dem Markt der Dublin-Flüge aus dem Weg. Bereits 2012 hatte die Lufthansa-Tochter Germanwings Schönefeld gen Tegel verlassen.

Die Fluggesellschaften können wählen, welchen Flughafen sie ansteuern. Reglementierungen gibt es nicht. So sind auch die nächtlichen Postflüge in Tegel geblieben.

Lesen Sie mehr im Tagesspiegel: Vor 1000 Tagen sollte der BER öffnen - und der Flughafen Tegel schließen. Anrainer hofften auf Ruhe, vergebens. Dafür jubeln andere, weil der Airport so praktisch ist. Allerdings auch ziemlich oll ...

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false