Update

Feuerwehr : Altstadt Spandau: BVG-Doppeldecker in Flammen

Einsatz am Morgen: Ein BVG-Bus fängt in Spandau Feuer und wird komplett zerstört. Der Fahrer konnte die Fahrgäste rechtzeitig aus dem Bus holen.

Einsatz am Morgen.
Einsatz am Morgen.Symbolfoto: dpa

An der Altstadt Spandau ist am Donnerstagmorgen, 7.20 Uhr, ein Doppeldecker der BVG ausgebrannt. Das zeigen Bilder der Berliner Feuerwehr. Die Flammen schlugen aus dem Oberdeck, schwarzer Rauch stieg auf, das Fahrzeug wurde komplett zerstört.

In Spandau kam es zu einem Verkehrschaos an der Straße Am Juliusturm, die als eine der Ost-West-Verbindungen in die Berliner Innenstadt dient. Der Stau soll sich seit 10 Uhr aber wieder auflösen.

"Der Fahrer hat schnell reagiert und den Bus evakuiert, daher keine Verletzten", teilte die Berliner Feuerwehr mit. "Der Brand war nach 20 Minuten unter Kontrolle."

Warum der Bus gebrannt hat, ist unklar. Dem Radiosender "88,8" sagte eine BVG-Sprecherin, dass die Löschanlage des Busses eventuell nicht richtig funktioniert habe. Auf Fotos eines RBB-Reporters (siehe Tweet) ist zu sehen, dass der Motorblock im hintene Teil des Busses ausgebrannt ist. Das Fahrzeug wurde am Vormittag in die Werkstatt der BVG geschleppt, die Straße gereinigt.

Nichts geht mehr am BVG-Busknoten

Die Verkehrsinformationszentrale VIZ hat ach dem Feuerwehreinsatz davor gewarnt, die Straße an der Altstadt zu nutzen. "In Richtung "Berlin" bleibt die Straße bis auf Weiteres gesperrt". Die Fahrbahn muss hier repariert werden. Viel Zeit & längere Wege einplanen!" Kurz vor 10 Uhr hieß es dann: "Aufatmen in Spandau : Die Straße ist nun auch wieder in Richtung Siemensstadt offen. Die Staus bauen sich langsam ab."

Autofahrer und BVG-Nutzer berichten, dass rund um den Verteilerknoten am Falkenseer Platz nichts mehr ging. Busse konnten ihre Fahrpläne nicht einhalten - was sich auch kilometerweit auswirkte, denn der Busknoten am Rathaus Spandau ist noch vor dem Bahnhof Zoo der größte der Stadt. Betroffen waren laut die BVG die Linien X36/M32/M37/M45/134/136/137/236. Wer konnte, sollte die U7 oder die S-Bahn nutzen.

+++

Unser Spandau-Newsletter vom Tagesspiegel

Kostenlos bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!