Fridays for Future : Greta Thunberg bekommt Goldene Kamera

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg wird in Berlin nicht nur an einem Schulstreik teilnehmen - sie wird auch einen Preis erhalten.

Greta Thunberg ist das Gesicht der "Fridays For Future"-Bewegung.
Greta Thunberg ist das Gesicht der "Fridays For Future"-Bewegung.Foto: Pontus Lundahl/AFP

Greta Thunberg, die 16-jährige Klimaaktivistin aus Schweden, die innerhalb kürzester Zeit zur Symbolfigur der "Fridays for Future"-Bewegung für besseren Klimaschutz geworden ist, soll nun auch eine Goldene Kamera bekommen.

"Für Greta Thunberg gibt es kein vielleicht oder irgendwann, sondern nur ein JETZT. Sie zeigt, dass eine einzelne Stimme Gehör finden und etwas bewirken kann. Hartnäckig und bestimmt stellt sie ihre Forderungen in Bezug auf den Klimaschutz. Ihre Worte finden dabei rasante Verbreitung in den sozialen und klassischen Medien, ihre Mission täglich neue Unterstützer", heißt es seitens der Veranstalter. Thunberg wurde neulich auch für den Friedensnobelpreis nominiert, in Schweden wurde sie zur "Frau des Jahres" ernannt.

Seit August 2018 demonstriert Thunberg jeden Freitag für besseren Klimaschutz, anstatt zur Schule zu gehen. Daraus entwickelte sich schon bald eine ganze Bewegung, die am vergangenen Freitag zu einem weltweiten Klimastreik führte. Bei den Protesten am 15. März gingen in rund 120 Ländern der Welt und in mehr als 200 deutschen Städten vorwiegend junge Menschen auf die Straße - in Berlin waren rund 20.000 Teilnehmer dabei. Obwohl die Bewegung von jungen Menschen wie Thunberg initiiert und weiterhin organisiert wird, haben die Schüler mittlerweile auch Unterstützung seitens der Wissenschaft bekommen: Bei der letzten Fridays for Future Demonstration in Berlin haben 23.000 Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eine Stellungnahme unterzeichnet, in der die Forscher die Klimabewegung unterstützen. Die analoge Bewegung "Parents for Future" hat sich ebenfalls aus den Schülerdemos entwickelt.

Gestern gaben die Berliner Organisatoren von Fridays for Future bekannt, dass Greta Thunberg am 29. März am Klimastreik in Berlin teilnehmen wird. Am Abend des 30. März wird sie dann persönlich bei der Preisverleihung der Goldenen Kamera ihren Sonderpreis für Klimaschutz entgegennehmen. Die deutschen Film- und Fernsehpreise werden im früheren Flughafen Tempelhof verliehen, die Gala wird von Steven Gätjen moderiert und ab 20.15 Uhr von ZDF live übertragen.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!