Update

Gewalt am Alexanderplatz : Junger Mann mit Messer schwer verletzt

Am Alexanderplatz hat es erneut eine gewalttätige Auseinandersetzung zwischen jungen Männern gegeben. Ein 20-Jähriger wurde dabei schwer verletzt.

Brennpunkt Alex. Die Polizei hat ihre Präsenz am Platz seit einiger Zeit verstärkt.
Brennpunkt Alex. Die Polizei hat ihre Präsenz am Platz seit einiger Zeit verstärkt.Foto: Paul Zinken/dpa

Die Situation eskalierte am Samstagabend gegen 22 Uhr. Zwei Gruppen junger Männer - laut Polizei ein Trio und eine etwa 20 bis 30 Personen starke Gruppe - waren nach Angaben einer Polizeisprecherin auf dem Alexanderplatz in der Nähe des Brunnens aneinandergeraten.

Dabei zog nach bisherigen Erkenntnissen ein 16-Jähriger ein Messer und stach auf einen 20-Jährigen ein. Der wurde durch mehrere Stiche in den Rücken laut Polizei lebensgefährlich verletzt, herbeigerufene Sanitäter brachten ihn zur Notoperation in ein Krankenhaus. Dort wird er nun den Angaben zufolge stationär behandelt, sein Zustand ist nach Polizeiangaben stabil.

In einer früheren Fassung der Meldung war das Alter des Verletzten mit 17 angegeben. Dies wurde später von der Polizei korrigiert.

Der Verletzte ist nach Angaben der Polizei ein gebürtiger Syrer. Der 16-Jährige Tatverdächtige hat eine ungeklärte Staatsbürgerschaft. Er wurde der Kriminalpolizei übergeben, die Ermittlungen dauern an.

Am Alexanderplatz gibt es immer wieder gewalttätige Auseinandersetzungen vor allem unter Gruppen junger Männer. Im März wurde ein 26-Jähriger unweit des Platzes erstochen.

Im selben Monat endete der Streit zwischen zwei Youtubern hier ebenfalls in Gewalt. Die Tagesspiegel-Multimedia-Recherche zum Thema "Wer ist Schuld am Alexanderplatz?" finden Sie unter diesem Link.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!