• Kliniken bereiten sich schon jetzt auf großen Ansturm vor: Personelle Unterstützung für Krankenhäuser gesucht

Kliniken bereiten sich schon jetzt auf großen Ansturm vor : Personelle Unterstützung für Krankenhäuser gesucht

Über verschiedene Wege versuchen Kliniken bereits jetzt ihr Personal aufzustocken. Der Klinikkonzern Vivantes beispielsweise, schreibt ehemalige Mitarbeiter an.

Die Berliner Kliniken werden in den nächsten Monaten mehr Personal brauchen. Dazu werben sie auf den Homepages und in den sozialen Medien.
Die Berliner Kliniken werden in den nächsten Monaten mehr Personal brauchen. Dazu werben sie auf den Homepages und in den sozialen...Foto: dpa/Jonas Güttler

Damit sich die Kliniken personell auf den erwarteten Ansturm von Patienten vorbereiten können, bittet die Berliner Krankenhausgesellschaft darum, dass sich Interessierte per Email an die jeweiligen Personalleitungen der Kliniken wenden. Der landeseigene Klinikkonzern Vivantes hat bereits ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angeschrieben sowie über die eigene Homepage und die sozialen Medien um Unterstützung von Menschen mit Berufserfahrung im Gesundheitswesen gebeten“, sagt Vivantes Sprecherin Kristina Tschenett.

Erste Anfragen sind bereits eingegangen

„Wir haben daraufhin bereits zahlreiche Anfragen und Bewerbungen von Hilfswilligen erhalten.“ Das Sankt Gertraudenkrankenhaus in Wilmersdorf hat am Freitag den Aufruf der Krankenhausgesellschaft über seine Homepage bekannt gemacht. Ebenso das Helios Klinikum Emil von Behring in Zehlendorf. Man habe auf der Homepage für medizinisches Fachpersonal eine unkomplizierte Methode zur Kontaktaufnahme eingestellt, sagt Christoph Kolbe, Pressesprecher des Klinikums Erste Anfragen seien bereits eingegangen. Solche registrieren auch die DRK-Kliniken Berlin. Man freue sich auf weitere Bewerbungen, sagt Konzernsprecherin Romina Rochow. 

[Behalten Sie den Überblick: Corona in Ihrem Kiez. In unseren Tagesspiegel-Bezirksnewslettern berichten wir über die Krise und die Auswirkungen auf Ihren Bezirk. Kostenlos und kompakt: leute.tagesspiegel.de]

Das Krankenhaus Bethel in Lichterfelde unterstützt den Aufruf der BKG ebenfalls. Bisher hätten sich bereits zehn medizinisch geschulte Personen an die Klinik gewandt, um mitzuhelfen, sagt Kliniksprecher Sebastian Peters. Interessenten können sich weiterhin per Mail direkt an die Klinik wenden. Insbesondere seien Freiwillige hochwillkommen, die Erfahrungen in der medizinischen und pflegerischen Anästhesie und Intensivmedizin und der Notfallrettung gesammelt haben.

Kliniken müssen sich auf aktuelle Situation einstellen

„Das Qualitätsmanagement sichtet die Interessenten und sortiert sie in einem Pool nach Einsatzmöglichkeiten für den Bedarfsfall.“ Man hoffe, dass die Bevölkerung durch diese Berichterstattung nicht verunsichert werde, sagt der Sprecher. „Wir sind personell gut aufgestellt, es ist aber sinnvoll, für diese besondere Situation auch besonders gut vorbereitet zu sein.“

Vivantes bitte um Bewerbungen von medizinischem Fachpersonal unter www.vivantes-karriere.de/jetzt-bewerben/details/20063/in-der-corona-phase- suchen-wir-sie-als-unterstuetzung-fuer-die-vivantes-kliniken/.

Das Krankenhaus Bethel bittet um Bewerbungen von medizinisch geschulten Freiwilligen per Mail an Qualitaet.khbe@BethelNet.de.

Die DRK-Kliniken Berlin bitten auf ihre Jobs-Homepage um entsprechende Bewerbungen.

Mehr zum Thema

Das Sankt Gertraudenkrankenhaus hat auf seiner Homepage einen Link zur Bewerbung eingestellt. 

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben