zum Hauptinhalt
Radfahrer und Fußgänger können wieder auf direktem Weg die Yorckstraße über die Yorckbrücken überqueren.

© Kitty Kleist-Heinrich

Gute Nachrichten für Berliner Radfahrer: Nach jahrelanger Sanierung – Yorckbrücken wieder eröffnet

Die alten Eisenbahnbrücken prägen das Stadtbild – und den Verkehr zwischen Schöneberg und Kreuzberg. Jetzt sind sie wieder offen.

Nach vierjähriger Sanierung sind die vier Yorckbrücken zwischen dem Berliner Gleisdreieck- und dem Flaschenhalspark sowie die Yorckpromenade wieder eröffnet. Somit können Radfahrer und Fußgänger den Übergang über die Yorckstraße wieder uneingeschränkt nutzen.

„Die vier Yorckbrücken machen Berlin wieder ein Stück fußgänger- und radfreundlicher. Das macht unsere Stadt lebenswerter“, sagte Berlin Verkehrssenatorin Regine Günther bei der Eröffnung am Freitag.

Die ehemaligen Eisenbahnbrücken sind besonders für Radfahrer wichtige Verkehrsknotenpunkte: Mit ihrer Wiedereröffnung führt nun eine durchgängige Verbindung von Grünflächen vom Tiergarten bis zum Schöneberger Südgelände. Auch der Fernradweg zwischen Berlin und Leipzig verläuft durch die beiden Parks und somit über die neuen Brücken. (Tsp)

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false