Parlamentssitzung in Berlin : Müller: "Lufthansa sollte sich zur Hauptstadt bekennen"

In der Aktuellen Stunde, die am Donnerstag im Berliner Parlament stattfindet, wird über den BER und die Lufthansa debattiert. Auch der neue Standort des Käthe-Kollwitz-Museums wird besprochen.

Blick auf das Terminal des Hauptstadtflughafens BER
Blick auf das Terminal des Hauptstadtflughafens BERFoto: Patrick Pleul/dpa

Auch um das Sorgenkind BER geht es in der Aktuellen Stunde im Berliner Parlament am Donnerstag. Der CDU-Verkehrspolitiker Oliver Friedrici will wissen, wann sich das Verhältnis mit der Lufthansa wieder entspanne. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) antwortet, der FBB-Chef Engelbert Lütke Daldrup habe direkt Kontakt mit dem Lufthansa-Vorstand aufgenommen.

„Es ist wichtig, dass Lufthansa sich auch zu Berlin, zur Hauptstadt bekennt“, sagt Müller, der ebenfalls mit dem Lufthansa-Chef Carsten Spohr Kontakt hatte. Er bedauere, dass Lufthansa Flüge in die USA gestrichen habe. Müller will ebenfalls mit dem neuen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) Kontakt aufnehmen. „Auch im Aufsichtsrat des BER wird es weiterhin den Austausch mit dem Bund geben.“ Der FBB-Chef sagte am Mittwoch vor dem Verkehrsausschuss des Bundestags, dass am 29. Mai ein Treffen mit dem Eurowings-CEO Thorsten Dirks geplant sei. Dirks orakelte über einen Abriss des BER, was Lütke Daldrup als völligen Humbug zurückwies.

Neuer Standort des Käthe-Kollwitz-Museums

Außerdem wird der neue Standort des Käthe-Kollwitz-Museums besprochen, das wie berichtet an den Spandauer Damm ziehen soll. Aktuell befindet es sich noch am Standort Fasanenstraße in einer privaten Immobilie, der Mietvertrag wird dort jedoch auslaufen. „Wir haben nach langer Suche mit dem Trägerverein einen Standort am Spandauer Damm 19 gefunden“, sagt Kultursenator Klaus Lederer (Linke). Angesichts der Nähe zum Berggruen- und Bröhan-Museum sei das ein sehr guter Standort, der dem Land Berlin gehöre.

Noch ist dort das Kunstarchiv der HDK untergebracht. Ende 2019 soll der Umzug des Museums erfolgen. Bis dahin kann es noch in der Fasanenstraße verbleiben. Das Käthe-Kollwitz-Museum ist im sogenannten „Wintergartenensemble“ untergebracht, neben dem benachbarten Literaturhaus Berlin mit dem Café Wintergarten, das direkt vom Museumsgarten aus zu erreichen ist, sowie die Villa Grisebach.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!