Update

Berlin-Prenzlauer Berg : Messerstecher tötet 19-Jährigen vor Netto-Supermarkt

Ein Streit in Prenzlauer Berg endete am Samstagnachmittag tödlich: Ein 19-Jähriger wurde niedergestochen, er starb wenig später im Krankenhaus.

Foto: Tsp

Es geschah noch bei Tageslicht, auf dem Parkplatz eines Netto-Supermarktes an der Ecke Stahlheimer Straße/Wichertstraße in Prenzlauer Berg: Dort gerieten am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr zwei junge Männer offenbar heftig in Streit. Plötzlich zog einer der beiden laut Polizei ein Messer und stach den anderen nieder. Ein Notarztwagen brachte das 19-jährige Opfer in eine Klinik. Dort wurde der Schwerverletzte notoperiert, er starb aber in der Nacht zum Sonntag.

Die 1. Mordkommission sucht dringend Zeugen der Tat

Dem Vernehmen nach kannten sich die Männer nicht, laut „BZ“ soll der Täter den 19-Jährigen wegen eines „Union“-T- Shirts, das dieser trug, beschimpft haben. Die 1. Mordkommission des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Nach Angaben von Zeugen ist der Täter 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und muskulös. Er hatte einen dunklen Schnurbart und kurze schwarze Haare, war dunkel gekleidet, trug ein schwarzes Basecap und sprach akzentfrei deutsch. Während des Streites war er in Begleitung einer Frau mit einer blauen Jacke. Beide hatten einen grauen, kniehohen Hund bei sich. Das Duo flüchtete mit dem Tier über die Stahlheimer Straße in Richtung Wichertstraße.

Die Ermittler hoffen nun auf Aussagen weiterer Zeugen, die sich möglicherweise während der Tat auf dem Parkplatz befanden. Vor allem fahnden sie nach Hundebesitzern, die eventuell das beschriebene Tier und dessen Besitzer kennen. Sachdienliche Angaben nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Die 1. Mordkommission ist unter der Telefonnummer 4664-911111 erreichbar.

29 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben