Gewalt nach Fußballspiel in Potsdam-Babelsberg : BFC Dynamo-Fans attackieren Polizisten: drei Beamte verletzt

Fans des Berliner Fußballklubs "BFC Dynamo" haben am Samstag in Potsdam-Babelsberg nach einem Regionalliga-Spiel drei Polizeibeamte leicht verletzt.

Das Babelsberger Karl-Liebknecht-Stadion. Hier trafen der SV Babelsberg 03 und BFC Dynamo am Samstag aufeinander.
Das Babelsberger Karl-Liebknecht-Stadion. Hier trafen der SV Babelsberg 03 und BFC Dynamo am Samstag aufeinander.Foto: Sebastian Gabsch PNN

Die Übergriffe ereigneten sich am Samstag gegen 16.15 Uhr nach dem mit 1:1 unentschieden beendeten Fußballspiel des SV Babelsberg 03 gegen den BFC Dynamo im Babelsberger Karl-Liebknecht-Stadion.

Laut Polizei befanden sich mehrere Fans des BFC Dynamo nach dem Abpfiff des Spiels an der Kreuzung Alt Nowawes/Ecke Spindelstraße und beabsichtigten die Spindelstraße trotz einer Polizeiabsperrung zu betreten. Die Absperrung sollte aus dem Stadion strömende Fans beider Vereine auseinanderhalten.

Beamte wiesen die überwiegend jungen Dynamo-Fans daraufhin, dass dies wegen der präventiven Sperrmaßnahmen derzeit nicht möglich sei. Darauf entwickelte sich eine "verbalen Auseinandersetzung", die Zahl der aggressiven Personen wuchs offenbar rasch von zwanzig auf fünfzig an.

Eine Beamtin wurde ins Gesicht geschlagen

Schließlich ignorierten einige Personen die polizeilichen Anweisungen, betraten die Spindelstraße und "schlugen einem Beamten ins Gesicht", so eine Polizeisprecherin. Er wurde leicht verletzt.

Unterdessen beobachteten zwei hinzukommende Polizeibeamte eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren derzeit noch unbekannten Fans. Die Polizisten nahmen eine am Boden liegende Frau wahr und wollten dieser zur Hilfe eilen. Unvermittelt wurden sie daraufhin aus der Personengruppe heraus angegriffen. Eine Beamtin bekam Schläge ins Gesicht, ein Polizist wurde zu Boden gebracht und dort getreten. Beide Beamte erlitten leichte Verletzungen.

Die Polizei erstattete Anzeigen wegen Körperverletzung

Noch bevor weitere Einsatzkräfte zum Ort des Geschehens eilen konnten, flüchtete die gewalttätigen Fans in eine unbekannte Richtung, unter ihnen auch die zuvor am Boden liegende Frau. Ein Tatverdächtiger konnte kurz darauf in der Nähe festgehalten und für weitere strafprozessuale Maßnahmen  in die Polizeiinspektion mitgenommen werden. Die Polizei erstattete mehrere Strafanzeigen gegen Unbekannt wegen Widerstandshandlungen und Körperverletzung.

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben