zum Hauptinhalt
Notarzteinsatz - Symbolbild.

© picture alliance / dpa

Update

Berlin-Haselhorst: Tote Frau bei Feuer in Spandau entdeckt

Der Alarm traf tief in der Nacht ein: In einer Wohnung brannte es. Die Feuerwehr konnte drei Menschen retten - eine Person wurde tot geborgen.

In Berlin-Spandau ist in der Nacht zu Donnerstag ein Mensch bei einem Feuer ums Leben gekommen. Das teilte die Berliner Feuerwehr in der Nacht mit. Das Unglück geschah im Burscheider Weg im Spandauer Ortsteil Haselhorst, wie die Polizei später bestätigte.

"Es brannte in einer Wohnung im 2. Obergeschoss", teilte die Feuerwehr via Twitter mit. "Eine Person aus der Brandwohnung konnte nur noch leblos geborgen werden." Dabei handelte es sich nach Angaben der Polizei um eine Frau, wahrscheinlich die 60-Jährige Mieterin der Wohnung. Die Identität ist jedoch noch Gegenstand laufender Ermittlungen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Drei weitere Mieter wurden verletzt: eine 78-Jährige, ein 84-Jähriger und ein 45-Jähriger wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser gebracht. Der 84-Jährige konnte dieses bald darauf wieder verlassen. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Mehr aus Spandau - im Spandau-Newsletter

Kostenlos den Tagesspiegel nur für Spandau bestellen: www.tagesspiegel.de/leute

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false