zum Hauptinhalt
Polizei im Einsatz (Symbolbild).
© dpa
Update

Aus Berliner Kleingartenanlage: Vier junge Leute sollen 16-Jährige entführt haben

Mysteriöser Fall in Reinickendorf. Aus einer Kleingartenanlage verschwindet ein Mädchen. Nach einem Großeinsatz und Durchsuchungen ist die 16-Jährige wieder da.

Ein mutmaßlicher Entführungsfall beschäftigt die Berliner Polizei. Nach Tagesspiegel-Informationen soll das 16-jährige Mädchen Anastasia M. am Dienstagabend von mehreren Tätern aus einer Kleingartenanlage in Reinickendorf an einen noch unbekannten Ort verbracht worden sein.

Auf Anfrage bestätigte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag im Grundsatz. Es werde in diesem Zusammenhang wegen Freiheitsberaubung ermittelt. Gegen 20.45 Uhr hätten Freunde der 16-Jährigen die Polizei in die Gartenkolonie gerufen.

Nach Tagesspiegel-Informationen soll dann eine Hundertschaft von Polizisten für die Suche alarmiert worden sein. Ein Richter erließ Durchsuchungsbeschlüsse für Wohnungen in Charlottenburg. Dem Sprecher zufolge sollen vier junge Menschen an der Tat beteiligt gewesen sein.

Drei Verdächtige sind bekannt, bei ihnen wurden die Wohnungen durchsucht: Dabei handelt es sich um zwei Frauen, beide 17 Jahre alt, und einen 18-jährigen Mann. Eine der jungen Frauen wurde einem Haftrichter vorgeführt und anschließend wieder freigelassen. Alle Beschuldigten schweigen zu den Vorwürfen. Das mutmaßlich entführte Mädchen meldete sich am Mittwochmorgen bei der Polizei.

Zur Startseite