zum Hauptinhalt
Ende des 19. Jahrhunderts errichtete die AEG das Kabelwerk Oberspree (KWO). Es liegt gleich am Beginn der ersten Tagestour.
© Martin Kaluza

Radfahren 2020 – Tour 9&10: Stadt des Lichts

Ende des 19. Jahrhunderts wurde Berlin zur Industriemetropole. An den Rändern der Stadt bauten AEG und Siemens Fabriken, die Europa buchstäblich elektrisierten.

Tour 9: Elektropolis (1) – AEG
Von Schöneweide nach Gesundbrunnen

In Schöneweide wuchs Ende des 19. Jahrhunderts die »Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft« zum Weltkonzern AEG heran. Über Lichtenberg und Prenzlauer Berg führt uns diese Tour zur ehemaligen AEG-Maschinenfabrik in Gesundbrunnen

_______________________________________________________

_______________________________________________________

_______________________________________________________

Tour 10: Elektropolis (2) – Siemens
Von Siemensstadt nach Kreuzberg

1899 eröffnete Siemens sein Werk nahe der Jungfernheide. Bald darauf entstand die Wohnsiedlung Siemensstadt, die heute zum Unesco-Welterbe zählt. Über das U-Bahn-Museum am Olympiastadion fahren wir zum früheren Hauptsitz am Askanischen Platz

_______________________________________________________

_______________________________________________________

Zur Startseite