zum Hauptinhalt
Hackesche Höfe in Berlin
© dpa/ Miguel Villagran
Thema

Berliner Höfe

Berlin ist die Stadt der Höfe. Heinrich Zille zeichnete das Hinterhof-Milljöh proletarischer Mietskasernen. Prächtig verziert prunken die Bürgerhäuser in Riehmers Hofgarten. Doch Geschichten lassen sich auch über andere Berliner Höfe erzählen. In unserer Sommerserie stellen wir sie vor.

Aktuelle Artikel

Hinterhof-Restaurant mit hübschem Ambiente: Die "Schnitzelei" in Mitte.

Schöner Gastraum, guter Service, aber das fade Essen erinnert an die Neunziger. Fazit: nicht uneingeschränkt zu empfehlen

Von Elisabeth Binder
Der Gewerbehof der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg einmal ohne Menschen.

Ein einzigartiges Erbe wird in einem neuen Buch erstmals umfassend gewürdigt. Vom Hinterhof der Mietskasernen bis zum Schulhof schildert der Schriftsteller Wolfgang Feyerabend ein Phänomen.

Von Reinhart Bünger
Tagesspiegel-Kolumnistin Pascale Hugues liest und diskutiert im Tagesspiegel-Salon.

Kleine Glückmoment: Einige Vorschläge, wie man sich kurz aus dem Berliner Alltag herausreißen kann.

Von Pascale Hugues
Der Fuchs von der Stresemannstraße hat keine Angst vor den Tücken der Großstadt. Vielleicht überlebt er sie ja.

Unser Autor Thomas Lackmann sieht am Anhalter Bahnhof immer wieder Füchse und fragt sich: Sind die Wanderer vielleicht auf dem Weg zum Deutschlandhaus oder dann doch eher zur SPD-Zentrale?

Von Thomas Lackmann