zum Hauptinhalt
© Patrick Pleul/dpa
Tagesspiegel Plus

Tödliche Schüsse in Königs Wusterhausen: Familienvater Devid R. bewegte sich in der Querdenker-Szene

Impfpass gefälscht: Der Arbeitgeber der Frau forderte eine Stellungnahme, Devid R. ermordete seine Familie. Er war von einer irrationalen Furcht getrieben.

| Update:

Der Mann, der im brandenburgischen Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald) erst seine drei Kinder, seine Frau und dann sich erschossen haben soll, war offenbar von der Angst getrieben, der Staat würde ihn als Impfgegner mit härtesten Mitteln verfolgen. Davon gehen die Ermittler inzwischen aus. Denn der 40-jährige Devid R. hat in seinem Haus im Ortsteil Senzig einen Abschiedsbrief hinterlassen, wie die Staatsanwaltschaft Cottbus am Dienstag mitteilte. Darüber hinaus wurden weitere Details bekannt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden