• Zusammenstoß in Brandenburg: Fahrerlos unterwegs: Streetscooter der Deutschen Post baut einen Unfall

Zusammenstoß in Brandenburg : Fahrerlos unterwegs: Streetscooter der Deutschen Post baut einen Unfall

Ohne Fahrer stieß der Wagen mit zwei geparkten Pkw zusammen. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus, das Unternehmen widerspricht.

Ein Streetscooter der Deutschen Post baute am Samstag einen Unfall.
Ein Streetscooter der Deutschen Post baute am Samstag einen Unfall.Foto: dpa

Im brandenburgischen Luckenwalde hat sich ein Streetscooter der Deutschen Post verselbstständigt. Der von der Post entwickelte Elektro-Transporter ist nach Angaben der Polizei am Samstagnachmittag selbsttätig losgefahren und hat dabei einen Unfall gebaut. Auf dem Parkplatz eines frei zugänglichen Firmengeländes in Luckenwalde sei der Wagen „trotz angezogener Handbremse“ und „ohne, dass eine Person auf das Kraftfahrzeug einwirkte“, einfach losgefahren. Der Wagen habe etwa 50 Meter zurückgelegt, auch Bauzäune hielten den Wagen nicht auf. Der Streetscooter kam erst nach einem Zusammenstoß mit zwei geparkten Pkw zum Stehen.

Es entstand Sachschaden, alle Fahrzeuge blieben fahrbereit. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Ein Sprecher von „Deutsche Post DHL Group“ widersprach der Darstellung. Er erklärte auf Anfrage: „Grund war ein Bedienungsfehler unseres Zustellers, der das Fahrzeug nicht ordnungsgemäß abgestellt hat.“ Für einen technischer Defekt gebe es nach ersten Erkenntnissen keine Anhaltspunkte, der Vorfall werde noch einmal sorgfältig geprüft.

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

14 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben