Antwort auf Rezo? : „Völlig unseriös“: CSU-Social-Media-Show in der Kritik

Gegen Greta und die Grünen: Die CSU startet eine Social-Media-Show und schießt dabei ein Eigentor.

Armin empört sich über Greta Thunberg an Bord einer „Millionen-Yacht“.
Armin empört sich über Greta Thunberg an Bord einer „Millionen-Yacht“.Screenshot: Tsp

„Was für ein trauriges Beispiel, wie sehr man an der Zielgruppe vorbeischießen kann!“ „Oh.....mein.....Gott...…..! Das ist also der Plan der CSU? Mit Rezo 0.5 andere Leute dissen?“ „Sorry, aber das ist unfassbar schlecht?? Völlig unseriös.“ Das sind noch die harmloseren Reaktionen im Netz auf die Social-Media-Show „CSYou“ mit Moderator Armin, die am Samstag via Youtube online gegangen ist.

Das Ganze soll wohl auch eine Reaktion auf den Youtuber Rezo sein, der im Mai, eine Woche vor der Europawahl, auf YouTube ein gegen politische Positionen insbesondere der Unionsparteien und der SPD gerichtetes Video mit dem Titel „Die Zerstörung der CDU“ veröffentlicht hat. Es löste eine breite gesellschaftliche Debatte aus und rief auch die Social-Media-Strategen der großen Parteien auf den Plan: Wie erreiche ich die jüngeren Wähler (in spé)?

Herausgekommen ist: „CSYou“ mit Armin. Rezo wird in der ersten knapp fünfminütigen Folge nicht erwähnt. Der Moderator hat auf jeden Fall auch schon mal eine andere Haarfarbe als der Youtube-Star. Armin Petschner, 30, Social-Media-Chef der CSU-Landesgruppe in Berlin, knüpft sich die Grünen („fliegen mehr als alle anderen im Bundestag“), die Unteilbar-Demo in Dresden („Wie wäre es mit Deutschland-Flaggen statt Antifa- und DDR-Symbolen?“), die Groko-Kritiker und alle Politiker-Nörgler vor, untermalt mit Musik, Zwischenrufen und eingespielten Lachern.

„Aufreger der Woche“ ist die Fahrt der Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg nach New York an Bord einer „Millionen-Yacht“. Armin empört sich darüber, dass der Segeltörn wegen der Logistik unterm Strich keineswegs klimaneutral gewesen sei.

Das kommt auf Twitter natürlich nicht ungeschoren davon. Stichwort Faktencheck. Kritisiert wird aber auch Tonlage und Stil des Videos („Ist das hart lächerlich, das hätte Böhmermann nicht besser hinkriegen können. Danke für dieses schöne Stück Satire“). Erscheinen soll die Show alle zwei Wochen. Rezos Video wurde bislang knapp 16 Millionen Mal abgerufen, „CSYou“ stand am Sonntagmittag bei 135 000 Aufrufen. Viel mehr dürften es nach den ersten Kommentaren nicht werden.

6 Kommentare

Neuester Kommentar