Schwerste Erschütterung seit 30 Jahren : Bei Erdbeben in Albanien sterben mehrere Menschen

Ein besonders schweres Erdbeben hat die Westküste Albaniens erschüttert. Häuser stürzten ein, Bewohner wurden verschüttet.

Zerstörtes Haus im albanischen Durres
Zerstörtes Haus im albanischen DurresFoto: Uncredited/AP/dpa

Bei einem Erdbeben am frühen Dienstagmorgen in Albanien ist mindestens sechs Menschen gestorben. Nach Angaben des albanischen Regierungssprechers gibt es mindestens 300 Verletzte, nachdem Häuser eingestürzt und Trümmer herabgefallen waren.

Mehrere Gebäude seien eingestürzt, berichtete „Albania Daily News“. Bewohner seien verschüttet worden, Rettungsaktionen hätten bereits begonnen.

Ein etwa 50 Jahre alter Mann kam ums Leben, als er im Ort Kurbin im Nordwesten des Landes in Panik aus einem Gebäude sprang. Auch in Tirana und dem Küstenort Durres brach Panik aus, zahlreiche Menschen rannten auf die Straße.

Das Institut für Geowissenschaften in Tirana und das Deutsche Geoforschungszentrum in Potsdam gaben die Stärke mit 6,3 an, die US-Erdbebenwarte (USGS) mit 6,4. Der Regierung zufolge war es das schwerste Beben in Albanien seit 30 Jahren.

Betroffen war die Westküste des Landes, das Epizentrum lag nach albanischen Angaben zehn Kilometer nördlich von Durres und 30 Kilometer westlich von Tirana in zehn Kilometer Tiefe im Adriatischen Meer.

Von Anwohnern gepostete Videos im Internet zeigten eingestürzte Gebäude in der Küstenstadt Durres. Menschen seien in Panik aus ihren Häusern gelaufen, hieß es. Das Erdbeben und einige kleinere Nachbeben waren laut örtlichen Medien auch im benachbarten Kosovo und selbst in Süditalien zu spüren.

Bei einer Serie schwächerer Erdbeben in Albanien waren im September mehr als 100 Menschen verletzt und Hunderte Gebäude beschädigt worden. Die Angaben zur Stärke dieser Beben lagen zwischen 4,4 und 5,8. Das Verteidigungsministerium sprach daraufhin vom schwersten Erdbeben in Albanien seit Jahrzehnten. Es war auch in den Nachbarländern Montenegro und Nordmazedonien zu spüren gewesen.

Der Mittelmeerraum gehört zu den aktivsten Erdbebenregionen Europas. Albanien ist dort eines von vielen Küstenländern und hat knapp drei Millionen Einwohner. (Tsp, Reuters, dpa, AFP)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!