zum Hauptinhalt
Der Moderator Daniel Baumbach muss während einer MDR-Livesendung über eine Polizeimeldung lachen.

© MDR-Facebook

Thüringen: So kam es zum Lachanfall des MDR-Sprechers

Das Video von einem Sprecher des MDR macht im Internet die Runde. Der Mann lacht anscheinend über eine seltene Polizeimeldung. Der Auslöser für seinen Lach-Krampf war jedoch ein anderer.

Daniel Baumbach ist Diplom-Journalist und seit 1997 im Fernsehgeschäft. Am Montag musste der Sprecher des "MDR Thüringen Journals" eine Polizeimeldung vorlesen: In Rudolstadt wurde ein Autofahrer mit dem rekordverdächtigen Promillewert von 5,5 aus dem Verkehr gezogen. Der 35-Jährige war mit seiner Frau auf dem Weg ins Krankenhaus, sie war gestürzt und verspürte Schmerzen im Bein. Selbstverständlich gab es eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Keine zwei Stunden später wurde dasselbe Fahrzeug erneut kontrolliert: Diesmal saß die Frau am Steuer, die nun ihren Mann nach Hause fahren wollte. Doch auch sie war mit 2,02 Promille fahruntüchtig. Auch sie verlor ihren Führerschein. MDR-Sprecher Baumbach lachte noch lange und konnte die anschließende Meldung zu einem regionalen Waldfest nur schwer ankündigen. Seine Stimme wird heiser. "Entschuldigung, das sollte so nicht sein", sagt er am Ende des Beitrags. "Na, da haben wir doch was für den Jahresrückblick" - kommentiert dann der Moderator des "MDR Thüringen Journal" den Vorfall.

Baumbach selbst hörte die Meldung natürlich nicht zum ersten Mal. Zum Lachen brachte ihn vielmehr die Reaktion seiner Moderatoren: Steffen Quasebarth, dienstältester Moderator des "Thüringen Journals", kannte die Nachricht aus Rudolstadt noch nicht und lachte laut los. Dies brachte auch die Techniker neben der Kamera zum Lachen. "Und wenn man einmal im Lach-Flash ist, kommt man nicht wieder raus", so Baumann zum Tagesspiegel. Das Video mit seinem Lach-Anfall hat er selbst freigegeben, es wurde von vielen Medien und Internet-Blogs gezeigt: "Und nun weiß ich auch, wie so ein Viralvideo entsteht."

Zur Startseite