Update

Comic-Klassiker : Neues Asterix-Album führt zurück zu den Ursprüngen

Asterix wird dieses Jahr 60 - und im Oktober erscheint ein neues Album. Der Verlag verriet jetzt erste inhaltliche Details.

So geht's los: Die erste Seite aus dem nächsten Asterix-Album, das im Oktober erscheinen soll.
So geht's los: Die erste Seite aus dem nächsten Asterix-Album, das im Oktober erscheinen soll.Foto: Egmont Ehapa

Asterix, Obelix und ihre vom Zaubertrank beseelte Dorfgemeinschaft kennt wohl jeder. Aber woher kommt eigentlich das Volk der Gallier? Und wer sind ihre berühmtesten Vorfahren? Das sind einige der Fragen, die im nächsten Asterix-Album behandelt werden sollen, wie der deutsche Verlag des französischen Comic-Klassikers, Egmont Ehapa Media, am Montag ankündigte.

„Hoppla! Ist das vielleicht ein Hinweis auf den nächsten Band?“

Am 24. Oktober soll der nunmehr 38. Comicband mit den Abenteuern der schlagkräftigen Gallier erscheinen, erneut geschaffen vom französischen Autorenduo Jean-Yves Ferri und Didier Conrad. Es wäre das vierte gemeinsame Album der beiden. Das bislang letzte war  „Asterix in Italien“, das im Herbst 2017 erschienen ist. Zuvor erschienen „Asterix bei den Pikten“ (2013) und „Der Papyrus des Cäsar“ (2015). Die beiden waren vom französischen Verlag Hachette auserkoren worden, um die einst von dem Autor René Goscinny und dem Zeichner Albert Uderzo geschaffene Serie fortzusetzen.

Wie zeichnet man Asterix? Didier Conrad macht's vor
Wie zeichnet man Asterix? Mit der Nase geht es los, wie Didier Conrad demonstriert.Alle Bilder anzeigen
1 von 7Foto: lvt
11.10.2013 19:57Wie zeichnet man Asterix? Mit der Nase geht es los, wie Didier Conrad demonstriert.

Das zuletzt erschienene 37. Album bescherte dem deutschen Comicmarkt 2017 ein hohes Umsatzwachstum, wie der Buchreport berichtet: Insgesamt konnte das Segment in dem Jahr inklusive Manga demzufolge sowohl beim Umsatz (plus 9,4 Prozent) als auch bei den verkauften Stückzahlen (plus 4,7 Prozent) zulegen. Die Comic-Sparte verzeichnete laut Buchreport ein Umsatzplus in Höhe von 25 Prozent. Ohne Berücksichtigung der Verkäufe von „Asterix in Italien“ betrug der Umsatzzuwachs immer noch 8,6 Prozent.

Ferri und Conrad werden in der Pressemitteilung zum kommenden Album mit einigen Aussagen zitiert, die erste Hinweise auf den Inhalt des nächsten Albums geben: „Für das neue Abenteuer haben Jean-Yves und ich uns von dem geflügelten Wort ,unsere Vorfahren, die Gallier’ inspirieren lassen“, sagt Didier Conrad dort. Zwar sei nicht wirklich bekannt, wer die Vorfahren von Asterix und Co. waren. Aber so viel könne er immerhin schon verraten: Eine für die Vorgeschichte der Gallier wichtige Person komme zu Besuch ins gallische Dorf.

Erste Bilder aus dem neuen Comic veröffentlichte der Verlag am Montag ebenfalls, darunter das oben abgebildete. Jean-Yves Ferri erklärt dazu: „Der Teaser, den mein Kollege Didier Conrad (der übrigens ursprünglich ebenfalls Asterix heißen sollte) und ich vorbereitet haben, zeigt den Druiden Miraculix, wie er versucht, den Jüngsten im Dorf etwas Geschichte zu lehren. Hoppla! Ist das vielleicht ein Hinweis auf den nächsten Band? Möglich wär’s.“

In diesem Jahr ist es 60 Jahre her, dass Asterix und Obelix ihren ersten Auftritt hatten. Seit dem 29. Oktober 1959 wurden nach Angaben ihres deutschen Verlages weltweit 390 Millionen Alben und Übersetzungen in 111 Sprachen und Dialekten verkauft – davon 130 Millionen allein in Deutschland. Das Jubiläumsjahr werde nicht nur mit dem neuen Band gefeiert, sondern auch mit dem neuen Animationsfilm „Asterix – Das Geheimnis des Zaubertranks“. Der soll am 14. März in die Kinos kommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar