Eröffnung in Bayreuth : Festspiele mit Kanzlerin, bei über 30 Grad

Und das Festspielhaus ist nicht klimatisiert. Beim neuen "Lohengrin", der auf den ersten Eindruck recht statisch wirkt, dürften die Gala-Gäste von Merkel bis Gottschalk ganz schön schwitzen.

Gruppenbild mit Kanzlerin (v.l.): Angela Merkel, Marc Rutte, Ministerpräsident der Niederlande, Merkels Ehemann Joachim Sauer, Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen und ihr Mann, Heiko Echter von der Leyen bei der Eröffnung der Bayreuther Festspiele 2018.
Gruppenbild mit Kanzlerin (v.l.): Angela Merkel, Marc Rutte, Ministerpräsident der Niederlande, Merkels Ehemann Joachim Sauer,...Foto: dpa/Matthias Balk

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat gute Laune, TV-Moderator Thomas Gottschalk bekommt den lautesten Applaus - und Glitzerroben sind der Trend des Tages: Bei Temperaturen von mehr als 30 Grad haben in Bayreuth am Mittwoch die Richard-Wagner-Festspiele begonnen.

In einem schillernd grünen Zweiteiler mit langem Rock und Blazer kam Merkel an der Seite ihres Mannes Joachim Sauer am Festspielhaus an. Begleitet wurde das Paar vom niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte. Die Kanzlerin, die sich offiziell im Urlaub befindet, wirkte entspannt und lächelte in die Kameras, die rund 200 Schaulustigen applaudierten freundlich. Weniger nett wurde Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) begrüßt: Etwa zehn Menschen bildeten einen Sprechchor und skandierten „Refugees are welcome here!“ (Flüchtlinge sind hier willkommen) als Reaktion auf die Asylpolitik der CSU. Söder quittierte die Rufe nur mit einem kurzen Blick.

Ein besonders begehrtes Fotomotiv war FDP-Chef Christian Lindner - denn er zeigte sich erstmals mit seiner neuen Lebenspartnerin Franca Lehfeldt. Den lautesten Applaus bekam einmal mehr Thomas Gottschalk, ein traditioneller Gast der Bayreuther Festspiele und beim oberfränkischen Publikum beliebt, weil er aus dem benachbarten Kulmbach stammt. Während er einen klassischen Smoking trug, glänzte seine Frau Thea in einem goldfarbenen Hosenanzug, passender Kopfbedeckung und ebenso glänzenden Schuhen.

Für ein Glitzerkleid in Goldton hatte sich auch Karin Stoiber entschieden, die Frau von Ex-Ministerpräsident Edmund Stoiber - während Karin Söder in langer Robe aus hellblauer Spitze erschien - und die Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt in zartem Rosa.

Udo Wachtveitl, Desirée Nick - auch Schauspieler kamen zum "Lohengrin"

Überhaupt hatten es die weiblichen Gäste ein wenig leichter an diesem Hochsommertag in Bayreuth - ein Abendkleid ist luftiger als ein Smoking oder ein Anzug. Zudem entschieden sich die meisten Frauen für sommerliche Sandalen - für Männer bei Galas ein No-Go.

Bayreuth 2018: Bildergalerie zur "Lohengrin"-Premiere
Besonders im Blickpunkt: FDP-Chef Christian Lindner mit seiner neuen Freundin Franca Lehfeldt.Weitere Bilder anzeigen
1 von 26Foto: Andreas Gebert/REUTERS
25.07.2018 21:18Besonders im Blickpunkt: FDP-Chef Christian Lindner mit seiner neuen Freundin Franca Lehfeldt.

In gewagten hohen Absätzen zeigte sich Bayerns neue Wissenschaftsministerin Marion Kiechle (CSU), die zu dem schwarzen Schuhwerk ein leuchtend rotes Kleid kombiniert hatte. An ihrer Seite: ihr Mann, Sportmoderator Marcel Reif, der bereitwillig Autogramme schrieb. Außerdem war das ehemalige Skifahrer-Ehepaar Christian Neureuther und Rosi Mittermaier nach Bayreuth gekommen, zudem die Schauspieler Udo Wachtveitl und Desiree Nick.

Aber eigentlich gilt's hier ja der Kunst und der Musik von Richard Wagner. Zur Eröffnung stand Yuval Sharons Neuinszenierung des Lohengrin auf dem Programm, mit einem neugierig erwarteten Bühnenbild von Neo Rauch. Eine sehr statische Inszenierung, so der erste Eindruck zur ersten Pause. Es dirigierte Christian Thielemann. Im Festspielhaus dürften die Gala-Gäste sowie Festspielchefin Katharina Wagner auch in den nächsten Stunden gut schwitzen: Denn das nach Plänen des Komponisten errichtete Festspielhaus besteht überwiegend aus Holz, verfügt nur über einfache Sitzbänke in engen Reihen und ist nicht klimatisiert.

Am Vorabend hatte im Beiprogramm "Diskurs Bayreuth" die Uraufführung von Klaus Langs Oper "Der verschwundene Hochzeiter" Premiere gefeiert, in einem ehemaligen Bayreuther Kino. (dpa, Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!