Jugendorchestertreffen : Neuseeland und Südafrika bei Young Euro Classic

Die 19. Ausgabe des „Young Euro Classic“-Festivals startet mit einem Auftritt des Miagi Youth Orchestra aus Südafrika und wird von Musikerinnen und Musikern aus Neuseeland beschlossen.

Junge Musikerinnen und Musiker aus aller Welt kommen ins Konzerthaus am Gendarmenmarkt.
Junge Musikerinnen und Musiker aus aller Welt kommen ins Konzerthaus am Gendarmenmarkt.Foto: Mike Wolff

So global war das sommerliche Berliner Jugendorchestertreffen selten: Die 19. Ausgabe des „Young Euro Classic“-Festivals startet am 3. August mit einem Auftritt des Miagi Youth Orchestra aus Südafrika, am 19. August gastieren dann die Musikerinnen und Musikern aus Neuseeland im Konzerthaus am Gendarmenmarkt. Dazwischen treten Orchester aus Spanien und Slowenien, aus Kanada, Rumänien, den Niederlanden, Norwegen, der Ukraine, den USA, Russland und Georgien auf. Mit dabei sind auch das Bundesjugendorchester sowie -ballett, das Schleswig-Holstein Festival Orchester und das European Union Youth Orchestra.

Renommierte Dirigenten wie Mario Venzago, Kristian Järvi und Gianandrea Noseda arbeiten mit den Jugendlichen, das Orchester der Ukraine wird von der Dirigentin Oksana Lyniv geleitet. 15 Ur- oder deutsche Erstaufführungen sind angekündigt, außerdem wird ein Werk zu Ehren von Nelson Mandela, der 2018 100 Jahre alt geworden wäre, zu hören sein, komponiert vom ehemaligen Stipendiaten der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker, Duncan Ward. Tickets zu Preisen von 17 bis 29 Euro sind ab dem heutigen Donnerstag im Vorverkauf (weitere Infos unter www.young-euro-classic.de). Tsp

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!