02.06.2010 11:17 Uhr

Die Magie der Bälle

1986 - WM in Mexiko: Azteca war der erste vollsynthetische Spielball. Er war damit gegen Nässe weitgehend unempfindlich und garantierte eine gleichbleibende Masse und Spielbarkeit. Sein Design stammt von Rebecca Martinez, sie ließ sich von der Architektur und Wandmalerei der Azteken inspirieren. Der abgebildete Ball wurde in der Partie Italien gegen Frankreich gespielt und liegt heute bei einem Sammler in Moers.

Foto: Jens Heilmann - www.dieweltmeisterschaftsbaelle.de

Brasilien 2014 WM-Ball "Brazuca" - der runde Kulturbotschafter

Bei der Fußball-WM dreht sich alles um ihn, deshalb stellt sich immer wieder die Frage: Wie soll das offizielle Sportgerät des Turniers heißen? Sprachwissenschaftler haben die Namen seit 1950 bewertet, auch "Brazuca" - den WM-Ball 2014. mehr