Alice Greschkow: Willy Brandt in Ruhe lassen!

Seite 11 von 12
"Arbeitsplan" für die große Koalition : Worüber die SPD mal dringend nachdenken sollte

11. Alice Greschkow: Lasst Willy Brandt endlich in Frieden ruhen!

Die SPD muss drei Punkte umsetzen, um ihrer Rolle als Vermittlerpartei zwischen den Polen gerecht zu werden: Erstens muss sich sie von der Arbeiterpartei zur Partei der Arbeit entwickeln. Damit würde sie ein breites Markenthema stärken, das die Mehrheit der Deutschen beschäftigt, aber auch beängstigt. Sorgen um Digitalisierung, Flexibilisierung und Automatisierung drängen zunehmend. In diesem Thema kann die SPD Zukunftsfähigkeit und Mut durch Lösungen und eine umfassende Erzählung generieren.  

Zweitens muss die SPD eine größere kulturelle Breite in den eigenen Reihen zulassen und aushalten, um sowohl die Anliegen der klassischen Arbeiter, als auch der urbanen Mittelschicht zu erfassen. Das ideologische Spektrum der SPD umspannte einst Heinz Buschkowsky und Oskar Lafontaine. Erst der interne Streit über Richtungen und Themen zeigte, welche Probleme bestehen.

Der Spagat zwischen Tradition und Fortschritt muss gelingen. Ein optimistischer Plan für die Zukunft ist dringend notwendig – aber bitte lasst Willy Brandt endlich in Frieden ruhen!

- Alice Greschkow ist Politikberaterin, Bloggerin und Politologin.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

35 Kommentare

Neuester Kommentar