zum Hauptinhalt
Barack Obama und Bill Clinton bei einer Veranstaltung im Jahr 2014.

© dpa

USA: Barack Obama und Bill Clinton witzeln auf Twitter

US-Präsident Barack Obama und sein Vor-Vorgänger Bill Clinton haben sich auf Twitter ein unterhaltsames Wortduell geliefert. Dabei fragte Obama, ob Clinton demnächst nicht den Twitteraccount der First Lady übernehmen wolle.

US-Präsident Barack Obama und sein Vor-Vorgänger Bill Clinton haben im Kurznachrichtendienst Twitter ihren Humor bewiesen. Nachdem Obama am Montag erstmals vom neu eingerichteten Twitterkonto für US-Präsidenten eine Nachricht schrieb, antwortete Clinton mit einer Nachfrage: Ob denn der Nutzername @POTUS (President Of The United States) an die nächsten Amtsinhaber weitergegeben werde. „Frage für einen Freund“, ergänzte er süffisant in Anspielung auf die Präsidentschaftskandidatur seiner Frau Hillary.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Obama ließ es sich nicht nehmen, zu kontern: „Gute Frage“, antwortete er und fragte Bill Clinton, ob er nicht jemanden kenne, der künftig das offizielle Twitterkonto für die First Lady (@FLOTUS) führen wolle. Sollte Hillary Clinton im November 2016 ins Weiße Haus gewählt werden, wäre Bill Clinton der erste männliche Präsidentengatte im Weißen Haus und müsste sich wohl einen anderen Titel überlegen. (dpa)

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false