Entstehung, Ziele, Angriffe : Die neue IRA - wer ist das und was wollen die?

Die paramilitärische Gruppe New IRA hat sich zur Tötung der Journalistin Lyra McKee in Nordirland bekannt. Es gibt sie erst seit wenigen Jahren.

Man gibt sich kämpferisch: Straßenschild mit IRA-Schriftzug.
Man gibt sich kämpferisch: Straßenschild mit IRA-Schriftzug.Foto: Paul Faith / AFP

Die Polizei macht die so genannte New IRA für eine Reihe von Taten in jüngster Zeit verantwortlich. Zuletzt bekannte sie sich zur Tötung der Journalistin Lyra McKee. Wer und was steckt hinter der Gruppierung?

Entstehung

Die New IRA ging aus dem Zusammenschluss der Real IRA und einer Art Bürgerwehr namens RAAD hervor, die hauptsächlich in Derry gegen mutmaßliche Drogendealer vorging, unter anderem mit "Bestrafungsschüssen" und Rohrbombenangriffen. Die Real IRA war 1997 von früheren Mitgliedern der Irish Republican Army (IRA) ins Leben gerufen worden, die unzufrieden mit dem damals erzielten Waffenstillstand waren. Sie wollten "ihre Vision lieber mit Gewalt als über Demokratie und Politik umsetzen", sagt Historikerin Gemma Clark von der University of Exeter.

Zusammensetzung

Die New IRA hat nach Einschätzung der irischen Behörden rund 200 Mitglieder. Dazu zählen Clark zufolge "Nationalisten alter Schule", die einst militärisch ausgebildet worden seien und Unterweisungen in Bombenbau erhalten hätten, und "neuere" Mitglieder. Diese seien jung und zum Zeitpunkt des Waffenstillstands der IRA womöglich noch nicht geboren gewesen seien. Die jüngeren Mitglieder stammen demnach häufig aus "benachteiligten Gegenden" wie dem Ortsteil Creggan in Derry, wo die Journalistin McKee am vergangenen Donnerstag in die Schusslinie geraten war.

Vor allem in Derry, der zweitgrößten Stadt Nordirlands, habe die New IRA Unterstützer, weil sich die mehrheitlich katholische Bevölkerung von der Regierung der britischen Provinz diskriminiert fühle, sagt Kieran McConaghy vom Zentrum für Terrorismusforschung an der Universität St. Andrews. Auch im Norden von Belfast und in der Grafschaft Armagh an der Grenze zu Irland leben demnach Mitglieder der Gruppe.

Ziele und Taten

Die New IRA strebt ein vereintes Irland an. Sie steht damit den Protestanten britischer Abstammung gegenüber, die wollen, dass die Provinz Nordirland weiter unter britischer Kontrolle bleibt.

Die New IRA steckt hinter einer Reihe von Angriffen auf britische Soldaten, Gefängniswärter und Polizisten in den vergangenen Monaten. Ihr wird auch vorgeworfen, für die Explosion einer Autobombe in Derry im Januar verantwortlich zu sein. Im vergangenen Jahr soll sie in der Stadt nahe der Grenze zu Irland Unruhen zwischen Nationalisten und der Polizei geschürt haben.

Die politische Lage in Nordirland

Die Ausschreitungen in Derry trugen sich vor dem Osterwochenende zu - 21 Jahre nach dem Karfreitagsabkommen und zu einem Zeitpunkt, zu dem irisch-katholische Nationalisten an den Aufstand gegen die Briten in Dublin im Jahr 1916 erinnern. Die Spannungen in der britischen Provinz wurden in den vergangenen Monaten von der Unsicherheit um den angestrebten EU-Austritt Großbritanniens und die künftige Ausgestaltung der Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und Nordirland befeuert.

Auch das Unvermögen der wichtigsten Parteien in Nordirland - der nordirischen Democratic Unionist Party (DUP) und der irisch-republikanischen Partei Sinn Fein - sich seit Januar 2017 entsprechend des Karfreitagsabkommens auf eine zwischen Protestanten und Katholiken geteilte Regierung zu verständigen, treibt die Nationalisten um. Sie fürchten, dass Großbritannien die direkte Herrschaft über die Provinz übernehmen könnte - dies lehnen sie strikt ab. (AFP)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar