Nach WM-Finale : Putin: Fan-ID soll als Visum für Russland bis Ende des Jahres gelten

Nach dem WM-Finale verkündete der russische Präsident eine überraschende Lockerung der Visumspflicht.

Wladimir Putin (vorne rechts), Präsident von Russland berührt nach dem Spiel neben Gianni Infantino, FIFA-Präsident den WM-Pokal.
Wladimir Putin (vorne rechts), Präsident von Russland berührt nach dem Spiel neben Gianni Infantino, FIFA-Präsident den WM-Pokal.Foto: dpa/Owen Humphreys

Der russische Präsident Wladimir Putin will die Visumspflicht für Fußballfans mit Fan-ID überraschend lockern. „Ich denke, wir machen es so: Für ausländische Fans, die eine Fan-ID haben, machen wir eine mehrfache visumsfreie Einreise nach Russland bis zum Ende des Jahres“, sagte Putin nach dem Finale am Sonntagabend der Agentur Tass zufolge. Er ergänzte, er hoffe, dass viele diese Möglichkeit nutzen werden.

Normalerweise benötigt man für Reisen nach Russland immer ein Visum. Für die Fußball-WM hat Russland eine Sonderregel eingeführt. Für den Zugang zu den Stadien wurde die verpflichtende Fan-ID eingeführt. Diese ersetzt das Visum.

Mehr zum Thema

Hunderttausende Fans sind für die WM zwischen Mitte Juni und Mitte Juli angereist. Sie feierten ausgelassen auf den Straßen der elf WM-Spielorte. Beobachter sprachen von einem bunten Karneval der Fans. (dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

5 Kommentare

Neuester Kommentar