zum Hauptinhalt
Ein Demonstrant stellt nach, wie Asow-Kämpfer womöglich bei der Explosion des Gefangenenlagers Oleniwka gestorben sind. Die Demonstration wurde von Freunden und Verwandten der Soldaten in Kiew organisiert.
© Foto: AFP/Dimitar Dilkoff
Tagesspiegel Plus

Was in der Kolonie Oleniwka geschah: Versucht Russland, Folter an Kriegsgefangenen zu vertuschen?

Gefangenen ukrainischen Asow-Kämpfern droht in der „Volksrepublik Donezk“ die Todesstrafe. Vieles spricht dafür, dass Russland ihre Misshandlung verschleiern will. Wie kam es dazu?

Von

Am Mittwoch soll das Urteil fallen, das ukrainische Kriegsgefangene das Leben kosten könnte: Ein Gericht der von Russland kontrollierten, selbsternannten „Volksrepublik Donezk“ im Donbass klagte ukrainische Kriegsgefangene des Asow-Bataillons wegen der mutmaßlichen Tötung von mehr als 100 Menschen an.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden