• Heimspiel gegen den Mitteldeutschen BC: Alba Berlin verbringt Silvester auf dem Parkett

Heimspiel gegen den Mitteldeutschen BC : Alba Berlin verbringt Silvester auf dem Parkett

Mit dem 77. Spiel beendet Alba das Jahr 2019. Der Gegner ist zwar Tabellenletzter, bereitete den Berliner vor zwei Wochen im Pokal allerdings große Probleme.

Letzter Kraftakt. Niels Giffey (Mitte) und sein Team beenden das Jahr mit einem Heimspiel.
Letzter Kraftakt. Niels Giffey (Mitte) und sein Team beenden das Jahr mit einem Heimspiel.Foto: Andreas Gora/dpa

Am letzten Tag des Jahres ist Alba Berlin in der Basketball-Bundesliga noch einmal gefordert. Am Dienstag empfangen die Berliner in der Arena am Ostbahnhof den Mitteldeutschen BC (15 Uhr, live bei Sport 1 und Magentasport). „Für mich eine Premiere“, sagt Spielmacher Martin Hermannsson und nimmt den ungewöhnlichen Termin mit Humor: „Hoffentlich sind nicht alle schon betrunken.“ Es hätte auch schlimmer kommen können. „Lieber so als an Neujahr“, sagt Luke Sikma. „In meinem ersten Jahr hier mussten wir am 1. Januar früh morgens zum Flughafen, um zu einem Eurocup-Spiel zu fliegen. Da kamen uns Leute mit Champagner-Flaschen entgegen.“

Das bleibt Alba in diesem Jahr erspart. Das Spiel gegen das Liga-Schlusslicht – für die Berliner ist es das 77. Pflichtspiel in diesem Kalenderjahr – wird dennoch kein leichter Auftritt. „Der MBC ist besser als sein Tabellenstand. Im Pokal haben sie uns stark in Bedrängnis gebracht“, sagt Center Landry Nnoko. Vor zwei Wochen siegten müde Berliner nach desolater erster Hälfte knapp 82:77. Dieses Mal hatten sie vier Tage Ruhe. „Wir sollten frisch sein und unseren besten Basketball spielen können“, sagt Hermannsson. (dpa/Tsp)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!