Schnelle Küche - Die tägliche Rezeptkolumne : Hasselback Potatoes mit Speck und Bier

Kleiner Aufwand, großer Genuss: Einfache Rezepttipps aus unserer Redaktion. Teil 8 holt einen Hauch von Irland ins Haus

Felix Denk
Foto: Anita Murphy and Zania Koppe / Phaidon Verlag / promo

Wenn sich das Leben auf die eigenen vier Wände verengt, sind neue Kochbücher ein Fenster zur Welt. Irland zum Beispiel. War ich noch nie und weiß auch kaum, was man da isst - außer dem Irish Breakfast, das ich allerdings vom English Breakfast nicht unterscheiden kann.

Eine wunderbare Gelegenheit, ein paar Bildungslücken zu schließen und diese international wenig beachtete Landesküche kennenzulernen, ist das „The Irish Cookbook“ von JP McMahon, das gerade auf Englisch im Phaidon Verlag erschienen ist. Es ist einfach und gleichzeitig profund sowie völlig frei von Klischees: kein Shamrock, nirgends. Einfach ist es, weil eine ganze Menge Rezepte unter 30 Minuten und mit weniger als fünf Zutaten zuzubereiten sind.

Wer tiefer gehen will, findet aber auch Anleitungen, wie man Butter räuchert oder einen Whiskeyfond für Austern herstellt. Das Beste an dem Buch: Man bekommt eine Vorstellung von der Vielfalt der lokalen Aromen, die nicht so weit weg sind von der neuen nordischen Küche.

Behalten Sie den Überblick über die Corona-Entwicklung in Ihrem Berliner Kiez. In unseren Tagesspiegel-Bezirksnewslettern berichten wir über die Krise und die Auswirkungen auf Ihre Nachbarschaft. Kostenlos und kompakt: leute.tagesspiegel.de.

Die "Hasselback Potatoes" sind ursprünglich ein schwedisches Gericht. Zur den Kartoffeln, die übrigens eine weniger wichtige Rolle in der irischen Küche spielen, als man vielleicht meinen möchte, kommen Speck und Bier. Sonst nichts. Super einfach also. Trotzdem hat dieses Rezept einen originellen Dreh - wegen eines Kniffs in der Schnitttechnik.   

 

REZEPT

Zutaten

1 kg Kartoffeln

250 g fetter geräucherter Speck in Streifen

120 ml Bier

Zubereitung

Schneiden ist Kochen. Das gilt natürlich ganz allgemein, für dieses simple Rezept aber ganz besonders. Denn es verwandelt die Kartoffeln von etwas Banalen in ein vollmundiges Lieblingsgericht. Die Kartoffeln so oft wie möglich mit einen kleinen Messer einschneiden, gerade so, dass man sie nicht durchschneidet, dann mit den Speckstreifen umwickeln und in eine Auflaufform stellen. Das Bier angießen, leicht salzen und für etwa 45 Minuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen damit. Durch die feinen Schnitte saugen die Kartoffeln das geschmolzene Fett des Specks auf. Für solche Gerichte wurde das Wort "Comfort Food" erfunden. 

The Irish Cookbook. Jp Mc Mahon, Phaidon Verlag 2020, 432 Seiten, 45 Euro
The Irish Cookbook. Jp Mc Mahon, Phaidon Verlag 2020, 432 Seiten, 45 EuroFoto: Phaidon Verlag / promo

Hier sind unsere anderen täglichen Rezeptvorschläge: